Anzeige

Pisa: Süddeutsche bricht OECD-Sperrfrist

Ausgeschlossen: Weil die Süddeutsche Zeitung eine Sperrfrist zu den Ergebnissen der Pisa-Studie verletzt haben soll, bekommt sie künftig keine Vorabinformationen mehr von der OECD. Am Dienstag um 11.00 Uhr wollte die Organisation ihre Untersuchungen veröffentlichen, aber in Deutschland waren sie längst bekannt. Schon am Montag berichtete das Münchener Blatt. Laut der taz könnte das, "was auf den ersten Blick wirkt wie investigative Meisterleistung", der SZ nun Ärger bescheren.

Anzeige

Wie die taz berichtet, plant die OECD Sanktionen gegen die Süddeutsche. Für sechs Monate will sie die Münchener Tageszeitung demnach von allen Vorabinformationen ausschließen, weil die Sperrfrist missachtet wurde.
Einen Tag vor der offiziellen Bekanntgabe der Pisa-Ergebnisse, am Montag, schickte die OECD die Studie an zahlreiche Redaktionen. Am selben Tag veröffentlichte die SZ bereits einen Bericht zu dem Thema mit der Überschrift "Ergebnisse der neuen Pisa-Bildungsstudie – Deutsche Schüler werden besser".
"Wir geben über unsere Quellen keine Auskunft", sagte der verantwortliche SZ-Bildungsredakteur, Tanjev Schultz, gegenüber der taz. Im Artikel der Süddeutschen heißt es nur: "Die neue, mittlerweile vierte Studie wird am Dienstag offiziell vorgestellt, erste Ergebnisse wurden der Süddeutschen Zeitung am Wochenende aus Kreisen der Bildungspolitik bekannt." Dennoch sieht die OECD in dem Bericht vom Dienstag, erschienen unter dem Titel "Pisa-Test: Asiens Schüler sind die besten", eine Verletzung ihrer Sperrfrist.
Die Organisation ging auch in der Vergangenheit hart gegen Medien vor, die vorab Pisa-Ergebnisse an die Öffentlichkeit sickern ließen. Im Jahr 2007 druckte die spanische Lehrerzeitschrift Magniset verfrüht eine Tabelle mit Pisa-Resultaten ab und erhielt deshalb mehrere Monate lang keine Vorabinformationen mehr. Ähnliches passierte Deutschland im selben Jahr, als der deutsche OECD-Koordinator Andreas Schleicher die Ergebnisse vor Ende der Sperrfrist kommentierte.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige