Apple verbietet Bundle-Angebote für Verlage

Freie Marktwirtschaft sieht anders aus: Computerhersteller Apple verbietet es Verlagen, Abos ihrer Publikationen in Kombination mit dem iPad zu vertreiben. Das Verlagshaus Axel Springer und die Frankfurter Rundschau hatten derlei Angebote geplant.

Anzeige

"Wir hatten eine klare Zusage von Apple, dass die Verlage solle Pakete anbieten können", zitiert der Spiegel Hans-Joachim Fuhrmann vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDVZ). Dabei ging es darum, das Tablet ergänzend zu Standard-Abomodellen zu vertreiben. Diese Erlaubnis habe das Unternehmen nun ohne Begründung zurückgenommen. Zu Details wolle sich Apple nicht äußern, wie Horizont berichtet

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige