Carsten Wieland wird dpa-Sprecher

Seit dem heutigen Mittwoch ist Carsten Wieland Leiter der Unternehmenskommunikation und Public Affairs der Nachrichtenagentur dpa. Der 39-Jährige folgt damit auf Justus Demmer, der als Unternehmenssprecher zum Rundfunk Berlin-Brandenburg wechselte.

Anzeige

Wieland volontierte 1999 bei der Nachrichtenagentur und war bis Ende 2002 unter anderem in der Landespolitik in Hannover, in Washington, Tel Aviv und Kolumbien im Einsatz. Der Historiker und Politikwissenschaftler arbeitete mehrere Jahre in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit als Leiter einer politischen Stiftung in Kolumbien, in der auswärtigen Kulturpolitik, als Unternehmensberater in Berlin und Washington D.C. sowie als Wissenschaftler, Autor und Politikberater mit den Schwerpunkten Nahost und Syrien. Anfang 2009 wechselte Wieland wieder zur dpa und betreute Vertrieb nationale und internationale Fachprojekte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige