Telekom startet HotSpot im Flugzeug

Surfen über dem Atlantik: Die Telekom erweitert ihr HotSpot-Angebot um die Langstreckenflotte der Lufthansa. Am 1. Dezember wird der Service auf ausgewählten Nordatlantikstrecken angeboten, bis Ende 2011 soll es auf beinahe dem gesamten Langstreckennetz gelten.

Anzeige

"Unser Ziel ist es, unseren Kunden jederzeit und an jedem Ort die bestmögliche Verbindung anzubieten. Mit dem Service in Lufthansa-Fliegern erobern wir jetzt auch den Himmel, nachdem wir in den schnellen ICEs der Bahn schon seit fünf Jahren HotSpots anbieten. So erfüllen wir Schritt für Schritt unsere Vision vom vernetzten Leben und Arbeiten", so Edward R. Kozel, Chief Technology und Innovation Officer (CTIO) der Deutschen Telekom AG.
Über einen HotSpot der Telekom sollen die Transatlantik-Passagiere einen unbegrenzten Internetzugang wie auf dem Boden erhalten. Der Service ist in der kompletten Flugkabine gewährleistet. Auch mit Smartphones oder einem WLAN-fähigen Handy ist die Verbindung zum Internet möglich.
Telekom-Mobilfunkkunden können den HotSpot als Teil ihres Mobilfunkvertrags nutzen. Sie zahlen für FlyNet 1,80 Euro pro 10 Minuten. Zum Start von FlyNet ist die Nutzung für alle Passagiere bis Ende Januar 2011 kostenfrei.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige