Anzeige

Apple: Laptop-Spitze dank MacBook Air

Es war zu erwarten: Zum ganz großen Profiteuer der Weihnachtsverkaufssaison dürfte im Hightech-Bereich Apple avancieren. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmen ChangeWave unter US-Konsumenten hervor. Ergebnis: Im Laptop-Bereich hebt die Nachfrage nach Apple-MacBooks auf ein neues Allzeitoch ab. Maßgeblicher Träger der Entwicklung ist nach Meinung des Marktforschers das MacBookAir, das erst im vergangenen Monat generalüberholt wurde. Apple dürfte zudem erstmals Dell und HP distanzieren.

Anzeige
Anzeige

Es war zu erwarten: Zum ganz großen Profiteuer der Weihnachtsverkaufssaison dürfte im Hightech-Bereich Apple avancieren. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmen ChangeWave unter US-Konsumenten hervor. Ergebnis: Im Laptop-Bereich hebt die Nachfrage nach Apple-MacBooks auf ein neues Allzeitoch ab. Maßgeblicher Träger der Entwicklung ist nach Meinung des Marktforschers das MacBookAir, das erst im vergangenen Monat generalüberholt wurde. Apple dürfte zudem erstmals Dell und HP distanzieren.

Es ist so weit: Einmal noch schlafen, den Truthahn verdauen, dann bricht wieder der – zumindest in den USA – heiß ersehnte „Black Friday“ an, mit dem traditionell die Weihnachtssaison eingeläutet wird. ‚Kaufen, bis die Kreditkarte glüht‘, lautet das Motto, das im HighTech-Bereich vor allem ein Unternehmen beflügeln dürfte: Apple.

So geht der amerikanische Marktforscher ChangeWave „von der größten Nachfrage nach Apple-Produkten aller Zeiten aus“, hieß es in einer gestern veröffentlichten  Studie, der eine Befragung von 2818 US-Konsumenten zugrunde liegt. Die Teilnehmer gaben an, welchen Computer welcher Marke sie in den nächsten 90 Tagen zu kaufen beabsichtigten.

„Ein explosiver Sprung“ in der MacBook-Nachfrage

Seit Oktober hat der wertvollste Technologiekonzern der Welt demnach eindeutig an Momentum gewonnen. So zog die Erwartung von Mac-Käufen zwar nur um 1 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 24 Prozent an und läge demnach noch unter dem Spitzenwert von September.

Anzeige

Die beabsichtigten MacBook-Käufe brachen jedoch dramatisch nach oben aus:  Nach 25 Prozent der Befragten im Oktober wollen nun 36 Prozent  im November ein Apple-Laptop kaufen. „Das ist ein explosiver Sprung“, schreibt ChangeWave. Damit würde Apple erstmals auch nach Marktanteilen im Laptop-Segment vor Dell und HP liegen.

„Erst wird ein monströses Weihnachtsquartal für Apple“

Treiber der Entwicklung ist nach Angaben von ChangeWave der neuste Coup aus Cupertino: Das erst im vergangenen Monat in gleich zwei Versionen generalüberholte MacBook Air. „Erst wird ein monströses Weihnachtsquartal für Apple“, resümiert der US-Marktforscher.

An dem amerikanischen Aktienmärkten wurden die neuen Umfrageergebnisse mit deutlichen Kursaufschlägen bejubelt: In einem  festen Marktumfeld zog die Apple-Aktie um mehr als 6 Dollar auf 315 Dollar an und steht damit wieder kurz vor neuen Allzeithochs.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*