Konstantin Neven DuMont will Webportal aufbauen

Bislang äußerte sich Konstantin Neven DuMont immer höchst schwammig zu seinem geplanten Medienunternehmen. Jetzt wird er gegenüber dem Spiegel konkreter. Dem Nachrichtenmagazin sagte der aktuell beurlaubte Vorstand des Verlagshauses M. DuMont Schauberg, dass er ein journalistisches Webportal für „Medienkritik“ aufbauen wolle. „Das kann ich", zitieren die Hamburger den Kölner: "Da kenne ich mich aus."

Anzeige

Über die Größenordnung des Projektes will sich der 41-Jähirge allerdings erst äußern, wenn klar ist, wie viele Millionen Euro er für seine Verlagsanteile (7 Prozent) bekommt. Zudem will Neven DuMont zudem noch eine „eigene Fernsehsendung moderieren". Beim Kölner Lokalfernsehen habe er bereits Erfahrungen gesammelt. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige