Eggert leitet Bertelsmanns „Academy of Journalism“

Bertelsmann ernennt Werner Eggert zum Leiter der "International Academy of Journalism". Der Medienkonzern hatte die Journalistenakademie im September anlässlich seines 175. Firmenjubiläums gegründet, um sein "Bekenntnis zu Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und gesellschaftlicher Verantwortung" zu untermauern. Eggert ist derzeit Chefredakteur und Geschäftsführer der Bürger- und Ausbildungskanäle Tide TV und Tide 96.0 in Hamburg.

Anzeige

Laut Bertelsmann war Eggert von Beginn an in das Projekt des Medienhauses eingebunden, das sowohl von der Henri-Nannen-Schule als auch der RTL Journalistenschule maßgeblich unterstützt wird. Zum 1. Januar 2011 wird der 49-Jährige offiziell die Leitung der Academy mit Sitz in Hamburg übernehmen und zunächst für deren Aufbau verantwortlich sein. Ende 2011 soll mit dem Lehrbetrieb begonnen werden.

"Werner Eggert vereint reiche Erfahrungen sowohl als Journalist wie auch als Dozent. In Theorie und Praxis hat er sich mit Fragen der Pressefreiheit in jungen Demokratien beschäftigt. All dies macht ihn zu einer Idealbesetzung für die Leitung der ‚International Academy of Journalism’", erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG, Hartmut Ostrowski.

In den 90ern arbeitete Eggert als Ausbildungsredakteur in der zentralen Nachrichtenredaktion der "Namibian Broadcasting Corporation" in Windhuk. Von 2003 bis 2007 war er beim "Internationalen Institut für Journalismus" von InWEnt in Berlin beschäftigt, das sich in der Ausbildung junger Journalisten in Entwicklungs- und Schwellenländern engagiert. Als Journalist und Redakteur war der Tide-Chef unter anderem bei der Wochenzeitung Net Business, T-Online und dem Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatt tätig. Darüber hinaus arbeitet Eggert seit vielen Jahren als Dozent für verschiedene Journalistenschulen und ist seit 2009 Lehrbeauftragter an der Hamburg Media School.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige