Anzeige

Spiegel soll neue Wikileaks-Kooperation vorbereiten

Es wäre die dritte gemeinsame Aktion des Print-Teams von Spiegel, Guardian und New York Times: Nach einem Bericht des Wall Street Journals planen die drei gemeinsam mit Wikileaks die nächste Veröffentlichung von Geheimdokumenten. Diesmal sollen es weit über 400.000 Schriftstücke aus dem US-Außenministerium sein.

Anzeige

Laut Zeit Online hat das Pentagon in einer E-Mail bereits den US-Kongress gewarnt, dass die Papiere "eine enorme Spannbreite an sehr sensiblen außenpolitischen Themen" berühren würden. Angeblich könnten bereits am Freitag die Dokumente veröffentlicht werden.

Ein Sprecher des State Departments warnte schon einmal vorsorglich: "Das wird der nationalen Sicherheit schaden und Menschenleben gefährden". Denn die Papiere enthalten möglicherweise geheime Informationen aus dem diplomatischen Tagesgeschäft.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige