Wozniaks Irrtum erregt die Börse

Der Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat mit einem Irrtum die Börse in Aufregung versetzt: Der einstige Mitstreiter von Steve Jobs erwähnte in einem Video-Interview beiläufig, Apple habe den Spracherkennungs-Spezialisten Nuance Communications gekauft. Der Aktienkurs von Nuance kletterte daraufhin um 5 Prozent.

Anzeige

Interessanterweise lehnten beide Firmen einen Kommentar dazu ab, ehe Wozniak sich in einer Mail an Nachrichtenagenturen korrigierte: "Ich dachte, ich hätte es irgendwo gelesen, aber ich habe mich wohl geirrt." Wozniak hat sich schon 1985 weitgehend aus der Führung von Apple zurückgezogen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige