Anzeige

Wozniaks Irrtum erregt die Börse

Der Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat mit einem Irrtum die Börse in Aufregung versetzt: Der einstige Mitstreiter von Steve Jobs erwähnte in einem Video-Interview beiläufig, Apple habe den Spracherkennungs-Spezialisten Nuance Communications gekauft. Der Aktienkurs von Nuance kletterte daraufhin um 5 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Interessanterweise lehnten beide Firmen einen Kommentar dazu ab, ehe Wozniak sich in einer Mail an Nachrichtenagenturen korrigierte: "Ich dachte, ich hätte es irgendwo gelesen, aber ich habe mich wohl geirrt." Wozniak hat sich schon 1985 weitgehend aus der Führung von Apple zurückgezogen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*