Fast 10 Mio. sehen den Münchner „Tatort“

Großer Erfolg für das "Tatort"-Team des Bayerischen Rundfunks: 9,83 Mio. Leute schalteten am Sonntag den neuesten Fall der Münchner ein - so viele wie seit Jahren nicht mehr. Natürlich gewann der ARD-Krimi damit die Tageswertung und erzielte dabei einen tollen Marktanteil von 26,7%. Im jungen Publikum musste sich der Film aber knapp geschlagen geben: ProSiebens "Fluch der Karibik" siegte hier mit 3,25 Mio. 14- bis 49-Jährigen gegenüber 3,14 Mio. jungen "Tatort"-Fans.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Zu den Verlierern des Abends gehört eindeutig RTL. Für "Das Haus am See" entschieden sich um 20.15 Uhr nämlich nur 2,02 Mio. junge Zuschauer – ein völlig unbefriedigender Marktanteil von 13,2%. Immerhin: Das Doku-Soap-Experiment "Dating im Dunkeln" holte davor mit 2,03 Mio. 14- bis 49-Jährigen solide 17,8%. Nach dem Spielfilm gab es noch 11,3% für "Spiegel TV" und 8,1% für "Die große Reportage". Besser lief es in der Prime Time wie erwähnt für ProSieben: Der "Fluch der Karibik" kam mit 3,25 Mio. auf stolze 23,4%. Zu später Stunde gab es zudem 18,8% für Horrorfilm "Cold Prey". Sat.1 landete mit seinen Serien "Navy CIS" und "The Mentalist" unterdessen im Mittelmaß: bei 10,0% und 11,2%.

Knapp hinter dem "Fluch der Karibik" folgt in den Tages-Charts der "Tatort" – mit sehr starken 3,14 Mio. jungen Zuschauern und tollen 20,1%. Starke Zahlen gab es davor auch für die 20-Uhr-"Tagesschau" (2,01 Mio. / 15,3%) und die "Lindenstraße" (1,05 Mio. / 10,2%). Die Terror-Diskussion bei "Anne Will" lief zumindest halbwegs solide: mit 0,76 Mio. jungen Zuschauern und 6,0%. Das ZDF konnte in der Prime Time nicht mithalten, blieb mit "Traum aus Schokolade" und Werten von 1,01 Mio. und 6,5% im Mittelmaß hängen. Am Vorabend erkämpften sich "Die Deutschen" bessere 1,21 Mio. und 9,9%, an die Traumquoten der ersten Staffel kommt die Reihe aber nicht mehr heran.

In der zweiten Privat-TV-Liga hieß das meistgesehene Programm des Tages "Die Küchenchefs". Die Vox-Reihe erzielte um 19.15 Uhr mit 1,24 Mio. 14- bis 49-Jährigen starke 10,6%. Auch "Hilfe, mein Mann ist ein Heimwerker!" kam mit 10,3% über die 10%-Marke. "Das perfekte Promi Dinner" stürzte um 20.15 Uhr aber ab: auf 0,85 Mio. und schwache 6,0%. RTL II und kabel eins landeten in der Prime Time noch dahinter: RTL II mit "8 Mile" und 5,2%, kabel eins mit "Mein Revier" und 3,8%. Dort gab es um 22.15 Uhr mit "Abenteuer Leben" immerhin bessere 6,2%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Insgesamt hatte der "Tatort" einen gigantischen Vorsprung auf den schärfsten direkten Konkurrenten. 9,83 Mio. entschieden sich bekanntlich für den ARD-Krimi, ZDF-Film "Traum aus Schokolade" kam parallel dazu auf 4,62 Mio. Seher, also nichtmal auf die Hälfte. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Kontrahenten schoben sich noch die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 6,87 Mio. Neugierige verfolgten, ZDF-Doku-Reihe "Die Deutschen" mit 5,33 Mio. Zuschauern (16,8%) und "RTL aktuell" mit 5,15 Mio. "Die Deutschen" legten damit im Vergleich zum Dienstags-Prime-Time-Sendeplatz wieder deutlich zu. RTL hatte um 20.15 Uhr im Übrigen ähnlich wenig zu melden wie im jungen Publikum: "Das Haus am See" blieb mit 2,90 Mio. Zuschauern bei schwachen 8,1% hängen. "Dating im Dunkeln" erzielte davor halbwegs solide 12,8%.
Abseits der großen drei Sender erkämpfte sich der "Fluch der Karibik" die höchste Zuschauerzahl: 4,26 Mio. Leute (13,3%) beförderten den Film auf Platz 7 der Tages-Charts. Sat.1 kam unterdessen mit seinen Serien "Navy CIS" und "The Mentalist" nicht über Werte von 2,78 Mio (7,5%) und 3,00 Mio. (8,9%) hinaus. Aus der zweiten Privat-TV-Liga schafften einzig "Die Küchenchefs" von Vox den Sprung über die 2-Mio.-Marke: auf 2,04 Mio. und 6,6%. Um 20.15 Uhr ging es aber auch im Gesamtpublikum bergab: "Das perfekte Promi Dinner" blieb bei 1,57 Mio. und 4,7% hängen. kabel eins und RTL II erreichten um 20.15 Uhr nichtmal die Mio.-Marke.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige