Anzeige

TeamsUnited gewinnt Webfuture Award 2010

Der erste Platz beim Webfuture Award 2010 mit 15.000 Euro Preisgeld ging an die Social Gaming Community Teamsunited. Auf dem zweiten und dritten Platz landeten Brandslisten und Yogaeasy.

Anzeige

Teamsunited fungiert als Plattform für Gamer. Die können über einen Website-Baukasten eigene Team-Seiten designen. Brandslisten, der Zweitplatzierte, versteht sich als Dienstleister, der den Kundenservice für Unternehmen und Kunden zugleich verbessern will. Dafür gab es 7000 Euro. Der dritte Platz und damit 3000 Euro gingen an Yogaeasy, ein Online-Yogastudio.

Der Webfuture Award wurde in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben. Begründer des Preises für innovative Start-ups ist Hamburg@work vergeben.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige