Teamsunited gewinnt Webfuture Award 2010

Der Sieger des Webfuture Award 2010 steht fest: Den ersten Platz belegt das Unternehmen Teamsunited mit seiner Idee einer plattformübergreifenden Social-Gaming-Community. Mit einem app-basierten Webseiten-Baukasten können Gamer künftig individuelle Team-Seiten erstellen. Teamsunited setzte sich gegen neun weitere Gründer im Wettbewerb um die beste E-Commerce-Idee Hamburgs durch.

Anzeige

Der Geschäftsführer von www.teamsunited.com Robin John Andes Harries freute sich über den Triumph: "Das ist wirklich eine großartige Auszeichnung für unsere Arbeit. Der Preis ist eine Bestätigung, unsere Geschäftsidee konsequent weiterzuverfolgen und auszubauen." Das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro überreichte Hamburgs Senator für Kultur und Medien Reinhard Stuth. Er lobte: "Mit diesem Wettbewerb fördert die Behörde für Kultur und Medien zukunftsträchtige Geschäftsmodelle. Das ist wichtig, damit wir Hamburgs Position als Innovationsstandort für Medien und IT weiter ausbauen können.‘>

  • brandslisten: öffentliches Service System für kundengetriebenen Kundenservice www.brandslisten.com
  • yogaeasy.de: das Online-Yogastudio www.yogaeasy.de
  • Mit 39 Einreichungen konnte das Vorjahresniveau des Webfuture Award gehalten werden. Das Event ist Teil des dreijährigen Aktionsprogramms "eCommerceCity" von Hamburg@work zur Unterstützung des Online-Handels an der Elbe.

    Anzeige
    Anzeige

    Dein Kommentar

    Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Anzeige