Rolf Schmidt-Holtz: Rückkehr zu G+J

Zurück zu den Wurzeln: Nach Informationen des Manager Magazins soll der Sony-Music-Chef Rolf Schmidt-Holtz neuer Aufsichtsrat bei Gruner + Jahr werden. Sein Vertrag mit dem japanischen Medienunternehmen endet im März 2011. Dann könnte der ehemalige G+J-Vorstand in das Kontrollgremium des Hamburger Verlagshauses eintreten. Zusammen mit dem Ex-G+J-Boss Bernd Kundrun betreibt der 62-Jährige den Start-up-Inkubator Hanse Ventures.

Anzeige

Der Medien-Manager kehrt allerdings nicht nur zu Gruner + Jahr zurück, sondern auch zu Bertelsmann. Beim G+J-Mehrheitsgesellschafter saß der Musik-Experte lange im Vorstand. Bis 2006 führte Schmidt-Holtz die Plattenfirma Sony BMG. Nach dem Ausstieg der Gütersloher blieb der Manager, der immer seinen Lebensmittelpunkt vor den Toren Hamburgs behielt, bei Sony.

Sein Comeback bei Bertelsmann vollzieht sich über die hauseigene Stiftung, in dessen Kuratorium Schmidt-Holtz gerade berufen worden ist: Er löst den Goethe-Instituts-Präsidenten Klaus-Dieter Lehmann ab.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige