RTL: stärkste Formel-1-Saison seit 2006

Was für ein Schlusspunkt: Sebastian Vettel wird Formel-1-Weltmeister und 10,27 Mio. Deutsche schauen bei RTL zu. Für RTL ist damit die erfolgreichste Formel-1-Saison seit vier Jahren zu Ende gegangen. Denn schon vor dem letzten Rennen stand fest, dass der Quotenpfeil wieder deutlich nach oben zeigt. Doch das lag nicht nur an Vettels WM-Triumph, sondern ganz klar auch am Comeback von Michael Schumacher. MEEDIA zieht Bilanz und zeigt die Formel-1-Quoten seit 1994.

Anzeige

Die Kombination aus Vettel-Triumph und Schumi-Comeback war für RTL wirklich ein Glücksfall, denn dass der Quotenaufschwung nicht nur am jungen Weltmeister lag, sondern auch am Altmeister, zeigten schon die Zahlen des Saison-Auftakts im März. 10,51 Mio. schalteten damals das erste Formel-1-Rennen mit Schumi seit 2006 ein – zum ersten Mal seit 2007 erreichte ein Grand Prix wieder mehr als 10 Mio. Zuschauer. Doch als die anfängliche Schumi-Comeback-Euphorie wegen der ausbleibenden Erfolge abebbte, übernahm Sebastian Vettel mit seiner WM-Chance und die Quoten blieben gut.

Fast alle Rennen der Saison 2010 landeten so über den entsprechenden Zahlen aus 2009 – zum Teil deutlich. So verbesserten sich die Rennen in Bahrain, Monaco, Belgien, Singapur, Japan und Abu Dhabi um jeweils mehr als 1 Mio. Zuschauer. Unter dem Strich sahen die 19 Rennen der Saison 2010 im Durchschnitt 6,29 Mio. Fans bei RTL – nach 5,22 Mio. im Vorjahr. Zum ersten Mal seit 2006 kletterte die Quotenkurve damit wieder über die 6-Mio.-Marke.

Bei aller Euphorie muss aber auch ein Blick auf die noch älteren Zahlen erlaubt sein. Und der zeigt: Bis Sebastian Vettel auch bei den TV-Zuschauern die Nachfolge von Michael Schumacher antreten kann, dauert es noch eine Weile. Denn: In den besten Schumi-Zeiten 2000 bis 2003, als der Kerpener im Ferrari zum Dauer-Weltmeister wurde, lag die Durchschnitts-Zuschauerzahl immer über der 9-Mio.-Marke, 2001 in der bis dato erfolgreichsten RTL-Formel-1-Saison überhaupt, sogar bei 10,52 Mio. Aber wer weiß: Vielleicht löst Vettels WM-Sieg ja nun eine ähnliche Euphorie aus, die RTL in den kommenden Jahren wieder zurück auf diese Quotengipfel führt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige