Bambi mit neuem Konzept und Hymne

Heute Abend geht in Potsdam mal wieder der Bambi über die Bühne. Nachdem es vergangenes Jahr einige Kritik an der Verleihung und dem Moderatoren-Duo Kati Witt und Tom Bartels gab, haben sich die Macher diesmal ein neues Konzept ausgedacht. Als Gastgeberin grüßt “Sex and the City”-Star Sarah Jessica Parker und Peter Maffay hat eine Bambi-Hymne eingespielt. Bei den Preisträgern gibt es eine beachtliche Bandbreite von Beth Ditto über Udo Lindenberg bis zu Hans-Dietrich Genscher.

Anzeige

Ob die meisten ARD-Zuschauer und Bunte-Leser wissen, wer Beth Ditto ist? Die gewichtige Sängerin mit ihrer Band Gossip eigentlich eher ein Fall für eingeschworene Fans und weniger ein Massenphänomen. Trotzdem bekommt sie den Bambi für Pop International. Das muss dann aber auch reichen an Verwirrung Bambi-Publikums. Strahlemädchen Shakira war schon beim vorigen Bambi dabei und darf auch diesmal wieder knödeln, pardon: singen. Vor einem Jahr erhielt sie den Bambi, diesmal darf sie nur auftreten. Aber immerhin.

Ein Fixstern im Bunte-Universum ist Karl Lagerfeld, der sich auch in Potsdam die Ehre gibt. Bekommt er ein Bambi? Keine Ahnung. Kategorie wäre im Prinzip egal, denn Lagerfeld ist immer lustig, und außerdem hat vergangenes Jahr Wolfgang Joop den Preis bekommen. Ebenso eine alte Bekannte ist die Ferres Vroni, die gerade in dem ARD-Streifen “Rosannas Tochter” eine bayerische Affenforscherin mimte.  Den Bambi in der jährlich neu erfunden Kategorie bekommt dann die echte Gorilla-Forscherin Jane Goodall. Name der Kategorie: “Unsere Erde Bambi”.

Deutschrock-Warze Peter Maffay ist, wie auch schon vergangenes Jahr, wieder mit dabei. Diesmal hat er mit dem Gitarristen Peter Keller zusammen gleich ein musikalisches Gesamtkonzept für Bambi geschaffen. Darunter eine Bambi-Hymne, die ein bisschen klingt wie “Das Traumschiff” meets Henry-Maske-Einlaufmusik. Der ist übrigens, niemanden wird es wundern, auch da.  Panik-Macher Udo Lindenberg darf den Bambi fürs Lebenswerk entgegennehmen. Uns Udo hat ja gerade seine Kunst-Ausstellung “Bunte Republik Deutschland” gemeinsam mit Bundespräsi Christian Wulff eröffnet und ist Anfang nächstes Jahr mit seinem “Mauerfall Musical” (Udo-Sprech: “Panical”) “Hinterm Horizont” am Start.

Den Charity-Bambi erhält Dackelaugen-Profi und “Drei Musketiere”-Darsteller Orlando Bloom. Den Alle-Stehen-Auf-Und-Klatschen-Bambi, auch bekannt als Millenniums-Bambi, bekommt Hans-Dietrich Genscher. Wahrscheinlich für irgendwas mit der Einheit. So wie letztes Jahr Helmut Kohl. Jogi Löw und die Deutsche Nationalmannschaft erhalten den Sonderpreis der Bambi-Jury. Moment! Kommt uns das bekannt vor? Ach ja, die Kicker haben ja schon den Ehrenpreis der Stifter beim Deutschen Fernsehpreis bekommen. Spannend wird, ob sich Jogi diesmal in echt blicken lässt oder wieder nur via Video schön grüßen lässt. Aber wahrscheinlich kommt er schon. Clever haben die Bambi-Leute nämlich Star-Spieler Mesut Özil den frisch erfundenen Integrations-Bambi verordnet. Bei zwei Fußballer-Bambis wäre ein Fernbleiben der Beteiligten ja mehr als schäbig. Aber wie aktuell zu hören ist, werden beide Auflaufen. Ob Thilo Sarrazin die Laudatio hält? Wohl kaum – aber lustig wär’s schon.

Einen echten Publikumsmagneten haben die Organisatoren mit der Schlager-Gothic-Kapelle Unheilig im Programm. Die netten Herren um den immer höflichen “Grafen” (“Geboren um zu leben” – ja was denn sonst?) sind derzeit super-erfolgreich und bekommen den Bambi Pop national. Eine richtige Moderation gibt es diesmal nicht. Zu tief sitzt offenbar noch der Schock ob des Total-Ausfalls des letztjährigen Moderatoren-Duos Kati Witt und Tom Bartels. Stattdessen hat man US-Star Sarah Jessica Parker als Grüß-Augustine engagiert. Sie wird sicher ein paar interessante Kleider tragen und ein wenig New Yorker Glanz nach Potsdam bringen.

Noch wen vergessen? Natürlich! Johannes (“Jopie”) Heesters bekommt nach alter Bambi-Sitte auch wieder ein Goldenes Reh. Vergangenes Jahr hatte man ja leider “vergessen”, die Überreichung an den Jopie ins Programm zu nehmen, bzw. der Videoclip mit den über den Starnberger See rudernden Moderatoren und Jopie fiel aus Zeitmangel aus. Diesmal steht schon fest, dass Jopie sein achtes Ehren-Bambi erst später bekommt, nämlich ein paar Tage nach seinem 107. Geburtstag am 5.Dezember. Das Bambi ohne Jopie wird am heutigen Donnerstag ab 20.15 Uhr live im Ersten übertragen.
In jedem Fall wird es spannender als letztes Jahr, da etliche Preisträger anders als 2009 im Vorfeld nicht bekannt gegeben wurden. Ob das der Quote hilft, wird sich zeigen. MEEDIA-Tipp: unbedingt einschalten, den vor nächstes Jahr gibt es keinen Bambi mehr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige