Verwirrung um Neven DuMonts Abgang

Konstantin Neven DuMont ist beurlaubt und lässt alle Ämter ruhen. Das teilte der kaufmännische Vorstand Eberhard Klein am Mittwochmittag den Führungskräften des Medienhauses bei einer Telefonkonferenz mit. Dieser Schritt erfolge "auf eigenen Wunsch" und gelte ab sofort. Zu den Hintergründen sagte Klein nichts, Nachfragen waren nach MEEDIA-Informationen "unerwünscht". Kurz darauf sorgte der 40-Jährige mit einem Facebook-Kommentar für Vewirrung. Danach bleibt er Vorstand und Herausgeber.

Anzeige

Konstantin Neven DuMont bezog sich dabei auf eine Meldung von Kress.de, in der es hieß, er sei "seiner Aufgaben im Konzern entbunden und mit sofortiger Wirkung beurlaubt worden". Der Verlegersohn dazu: "Das stimmt nicht. Ich mache lediglich Urlaub, bleibe aber Vorstand und Herausgeber." Zuvor hatte er bereits eine vielsagende Twitter-Meldung abgesetzt ("Juhu, heute beginnt mein Urlaub. Das Leben ist schön.") und in einem weiteren Status-Tweet erneut dementiert, dass er seine Ämter aufgebe.

Diese Äußerungen sorgen nun auch bei DuMont-Führungskräften für überraschte Reaktionen. Die hätten nach der dürren Erklärung des Vorstands davon ausgehen können, dass der bisherige Kronprinz bei der Nachfolgeregelung im Unternehmen von Alt-Verleger Alfred Neven DuMont fallen gelassen worden wäre und auch nicht mehr das Vertrauen des übrigen Top-Managements genoss. Aus dem Umfeld des Verlages wird versichert, dass dies nicht der Fall war.
Was eher harmlos als "Blogaffäre" begann, scheint sich inzwischen zum Führungsproblem des Medienhauses auszuweiten, in dem Konstantin Neven DuMont bisher als Vorstand für Kommunikation und Unternehmensstrategie gelistet war. In der Folge kündigte der wegen etlicher anonymer Kommentare in Blogs, die von seinem Computer gepostet worden waren, in die Kritik geratene Manager zunächst an, sich aus dem Vorstand zurück zu ziehen und in den Aufsichtsrat zu wechseln. Tage später erklärte er, er werde Vorstand bleiben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige