YouTube löscht Extremisten-Videos

Nach heftiger Kritik hat YouTube Videos des muslimischen Predigers Anwar al-Awlaki gelöscht, berichtet Mashable. Der Geistliche steht unter Verdacht, für terroristische Anschläge verantwortlich zu sein. Unter anderem soll er den Amokläufer von Fort Hood beeinflusst haben und mit versuchten Bombenanschlägen auf Flugzeuge in Verbindung stehen.

Anzeige

Auf Drängen der britischen Regierung hat YouTube die Propaganda-Videos von al-Awlaki gelöscht. Sie enthielten Aufrufe zum Morden und würden in Großbritannien entfernt werden, heißt es bei Mashable. Nach einer intensiven Auseinandersetzung zwischen dem Betreiber der Videoplattform, Google, und der britischen Regierung kam heraus, dass das Recht der Redefreiheit in diesem Fall zurückstehen muss.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige