Im Überblick: die Apps der TV-Sender

Unterwegs fernsehen: Eigentlich eignen sich iPhone, iPod touch und iPad bestens für mobilen Fernsehgenuss. Aber deutsche Sender lassen sich Zeit mit dem Umzug auf die Apple-Geräte. Allein RTL prescht voran und streamt sein gesamtes Programm. Der Großteil der Fernsehsender konzentriert sich auf zahlende Fußballfans. Im dritten Teil unserer App-Übersicht stellen wir Ihnen die deutschen TV-Anwendungen vor und erklären, wie Sie Ihr iPhone als Videorekorder nutzen können.

Anzeige

Gestern haben wir ihnen regionale Apps vorgestellt, vorgestern die überregionalen News-Anwendungen. Heute sind die Fernseh-Apps an der Reihe.

Mobile TV: Für Telekom-Kunden
“Mobile TV” heißt die Fernseh-App von T-Mobile. Der Download der Anwendung ist kostenlos. Billig im Unterhalt ist “Mobile TV” allerdings nicht. Um die Sendungen von ProSieben, Sat.1, RTL, Kabel1, n-tv  und N24 sehen zu können, werden 7,50 Euro pro Monat für das Basis-Paket fällig. Wer als Fußballfan noch Liga Total Paket dazubucht, bekommt die Live-Bundesliga-Konferenz.
Der Tageszugang kostet dann einmalig 1,95 Euro, das Monatsabo schlägt mit 4,95 Euro zu Buche. Schade ist allerdings, dass das Angebot nur über das UMTS-Netz funktioniert. Im Wlan funktioniert “Mobile TV” nicht. Wer es braucht: Für drei Euro am Tag oder zehn Euro im Monat können Sie ein Erotik-Paket auf Ihr Smartphone buchen. Eltern aufgepasst: Die Inhalte des Erotikpakets sind für Nutzer unter 16 Jahren nicht geeignet.

RTL: Für Dauerschauer
Die RTL-App gibt es schon seit einiger Zeit. Neu ist allerdings die Möglichkeit, das komplette Programm live auf dem iPhone und dem iPod touch zu verfolgen. Die ersten 30 Tage nach dem Download der App sind noch kostenlos. Danach verlangt der Sender pro Monat 1,59 Euro.
Allerdings brauchen Sie keine Angst zu haben, in eine Abofalle zu tappen. Nach einem Monat läuft der Service automatisch aus und kann nur auf Ihren Wunsch hin verlängert werden. User, die auch im Ausland RTL auf Ihren Apple-Geräten schauen wollen, werden allerdings enttäuscht sein. Aus rechtlichen Gründen dürfen das iPhone und der iPod touch nur innerhalb Deutschlands auf das Programm zugreifen. Neben dem Live-Programm bietet die Anwendung News zu Stars und Sternchen, Wetterberichte und Clips aus dem Programm. Für mehr Überblick soll ein integrierter Programmplaner mit Erinnerungsfunktion sorgen. In der Rubrik Zuschauerreporter können die Nutzer Videos und Bilder an die RTL-Redaktion senden.

SPB TV: Für international Interessierte
Genau wie die T-Mobile-App streamt SPB TV das Fernsehprogramm auf das iPhone. Über UMTS und Wlan. Im Angebot sind neben einigen deutschen auch internationale Sender aus 17 Ländern.
Darunter ZDF, NDR, Phoenix, Deutsche Welle und einige Spartenkanäle. Die App ist kostenlos und finanziert sich über kurze Werbeeinblendungen.

Dailyme.tv: Für Rekorder
Ein Videorekorder für Smartphones. Das soll mit der Dailyme-App möglich sein. Um das Programm zu nutzen, muss sich der User zuerst auf der Webseite registrieren. Das Passwort wird dann per SMS verschickt. Auf der Webseite trifft er dann die Wahl seiner Lieblingssendungen. Derzeit stehen auf dem Programm Serien und Sendungen von ARD, ZDF, RTL, Kabel Eins, Sat1, N24, MTV, Pro7 und deren Video-Podcasts.

Ein großer Unterschied zu anderen Apps: Die Inhalte werden nicht live gestreamt, sondern nach Bedarf übertragen. Sie brauchen aber keine Angst zu haben, dass die App nach und nach Ihren Speicher belegt. Nachdem Sie die Sendung gesehen haben, wird sie automatisch gelöscht. Sie können frei wählen, ob die Sendung via Wlan oder das UMTS-Netz auf Ihrem Smartphone auflaufen sollen.

Sky Sport: Für Zahlkräftige
Als Pay-TV-Sender ist Sky nun einmal auf zahlende Kunden und neue Erlösquellen angewiesen. Aus diesem Grund bietet Sky eine eigene App für das iPad an. Allerdings mit vollem Fokus auf Sportübertragungen: Alle Spiele der 1. und 2. Fußballbundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, DFB Pokal, ausgewählte Spiele der Premier League, Formel 1, GP2, NBA, Golf, DEL Eishockey, Tennis aus Wimbledon sowie die österreichische tipp3-Bundesliga.
Für Nicht-Kunden stehen der News-Bereich sowie das Datencenter gratis zur Verfügung. Diese sind auch über das UMTS-Netz abrufbar. Für alle anderen Inhalte müssen Sie in ein Wlan-Netz eingeloggt sein. Außerdem müssen Sie Sky-Kunde sein. Für die Nutzung der App werden pro Monat zwölf Euro fällig. Nur wer die HD- oder Multiroom-Angebote von Sky abonniert hat, zahlt weiterhin nichts.

ProSieben: Für Serienjunkies
Der Münchner Sender streamt noch kein Live-Programm. Vielmehr konzentriert sich die Anwendung darauf, für das Fernsehprogramm Werbung zu machen. Neben Senderklassikern wie “Galileo”, “taff” und “Germany’s next Topmodel” sind auch Ausschnitte aus neuen Serien zu finden.
Darüber hinaus können User Videos bewerten, sie per E-Mail, Twitter oder Facebook an Freunde weiterleiten, sie als Favoriten markieren und unter den Lieblingsvideos speichern.

Sat.1 “ran”: Für Fußballfans
Ähnlich wie Sky und T-Mobile forciert Sat.1 seine App-Anstrengungen auf den Fußball. Die “ran”-App funktioniert auf dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad. User können Spielberichte lesen, der UEFA Champions League und der UEFA Europa League im Live-Ticker folgen, sich in Ruhe die Aufstellung der Mannschaften ansehen oder sich die Blitztabelle anzeigen lassen.
Außerdem wartet die App mit einer Kaderübersicht, einem Spielplan, Vereinsnachrichten, Torschützenlisten und Spielerstatistiken auf.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige