Anzeige

Das Video von Schäubles Wut-Attacke

Miese Stimmung trotz guter Zahlen: Der Finanzminister Wolfgang Schäuble verkündete gestern auf einer Pressekonferenz, dass der Bund 61 Milliarden Euro zusätzlich bis 2012 einnehmen wird. Doch das Treffen mit den Journalisten startete holprig: Vor laufenden Kameras giftete Schäuble mehrfach seinen Pressesprecher Michael Offer an. Für rund 20 Minuten verließ er sogar entnervt die Pressekonferenz und ließ die Medienvertreter warten. In einem YouTube-Video ist der ganze Vorgang festgehalten.

Anzeige

Offer hatte vergessen, die Pressemappen mit den neuen Steuerzahlen an die Journalisten zu verteilen. Er versuchte das damit zu rechtfertigen, dass noch neue Grafiken eingebaut werden sollten. Schäuble: "Herr Offer, reden Sie nicht, sorgen Sie dafür, dass die Zahlen jetzt verteilt werden." Dann wendete er sich ab. Bevor er vom Podium verschwand, fügte er noch hinzu: "Das hatte ich Ihnen vor einer halben Stunde gesagt. Sorry! Ich hatte Ihnen die Wette angeboten, Sie werden sie nicht verteilt haben."
###YOUTUBEVIDEO###
In dem Video ist jedoch nicht festgehalten, was nach der 20-minütigen Pause passierte. Spiegel Online schreibt, dass Schäuble danach allein auf dem Podium erschien. Von seinem Sprecher sei nichts zu sehen gewesen. "Kann mir mal einer den Offer herholen?", zitiert ihn SpOn. "Wir warten noch, bis der Offer da ist, er soll den Scherbenhaufen schon selber genießen", habe der Minister gelästert.
Nachdem der Sprecher wieder zurückkam und den Journalisten die Papiere aushändigte, habe Schäuble noch mehrfach gegen ihn gestichelt, schreibt Spiegel Online. Erst nach einigen Minuten habe er eingesehen, dass er es übertrieben hatte. Schäuble: "Jetzt fangen Sie an, kommen Sie! Ich zeige heute meine spöttische Seite." Michael Offer ist seit einem Jahr Sprecher des Finanzministers, davor  arbeitete er an der Seite des haushaltspolitischen Sprechers der Unionsfraktion Steffen Kampeter. Ob die Panne für Offer Konsequenzen hat, ist unbekannt.
Update 11.25 Uhr: Wir haben das komplette Video aus der ZDF-Mediathek jetzt bei uns eingebunden. Danke an Wusel Dusel für den Hinweis in den Kommentaren.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige