Star-Enthüllerin verachtet Wikileaks

Dana Priest, eine führende investigative Journalistin in den USA, hält nicht viel vom Online-Journalismus: Wikileaks sei "verantwortungslos", ansonsten gebe es "zu viele Typen im Schlafanzug, die in ihrer Küche Verschwörungstheorien verbreiten". Die Süddeutsche Zeitung interviewt die zweifache Pulitzer-Preisträgerin von der Washington Post zu ihrem Projekt "Top Secret America", bei dem es um bekannte und unbekannte Geheimdienste geht – eine Parallelwelt mit einer Million Agenten.

Anzeige

Das SZ-Gespräch ist in mehrfacher Hinsicht aufschlussreich: Einerseits wegen der beeindruckenden Recherche über eine Geheimdienstwelt, die nach dem 11. September 2001 auf kaum durchschaubare Weise wuchert und laut Priest jährlich 50.000 Berichte produziert. Andererseits wegen des verächtlichen Blicks der 1957 geborenen Reporterin auf Internet-Enthüllungen nach Wikileaks-Muster: "Dort werden Informationen ungeprüft an die Öffentlichkeit gebracht, ohne jeden Filter, obwohl sie den eigenen Truppen oder dem Land eine Menge Schaden zufügen können." Das entspricht der Argumentation staatlicher Stellen in den USA, die Wikileaks erbittert bekämpfen, wofür Priest wiederum Verständnis hat:  "Bei der Washington Post herrscht eine andere Kultur. Bevor wir brisante Informationen veröffentlichen, verständigen wir uns mit der Regierung oder diskutieren mit dem Chef der CIA."
Für ihr Metier hofft Dana Priest auf bessere Zeiten: "Wir sind ja nur noch eine Handvoll Enthüllungsjournalisten auf nationaler Ebene. Ich hoffe, nach der Finanzkrise wird sich das wieder ändern. Die Verlage müssen bemerken, dass die Leser Enthüllungsgeschichten lieben und dass sie eine Zeitung schätzen, wenn sie solche Storys bringt. Ein gutes Marktargument." Argumente für die Arbeit der Online-Kollegen findet sie hingegen nicht: "Ich hoffe, das Niveau wird sich steigern. Wenn es so weitergeht wie bisher, wird das Internet im Journalismus keine große Zukunft haben."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige