LinkedIn-Mitglieder bewerten Unternehmen

Das US-Netzwerk LinkedIn hat eine neue Funktion: Nutzer können Produkte und Services von Unternehmen bewerten. So sollen sich andere ein Bild von den Firmen machen können. Der Clou: Viele LinkedIn-Mitglieder sind Business-Experten und verfügen über ein breites Wissen in ihrer Branche. Gleichzeitig können Unternehmen sich auf diese Weise in einem guten Licht darstellen.

Anzeige

Die "Company Pages" getaufte neue Rubrik soll nicht dazu dienen, Unternehmen schlecht zu reden. Vielmehr müssen sie sogar zustimmen, an der Aktion teilzunehmen. Zum Start sind 32 Firmen, hauptsächlich aus der IT-Branche, dabei. Unter anderem Hewlett Packard, Dell und Microsoft, aber auch AT&T, Volkswagen und Citibank stellen sich den User-Bewertungen.
LinkedIn-CEO Jeff Weiner sagte, dass "Nutzer von Kommentaren von Leuten, denen sie vertrauen, profitieren" könnten. Unternehmen hingegen bekämen die Möglichkeit "sich gewichtige Empfehlungen für künftige Kunden und Mitarbeiter" aussprechen zu lassen, was das "Ansehen und Wachstum ihrer Marken beschleunigen" könne.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige