RTL-Chefin kritisiert ARD/ZDF

Verbal-Attacke gegen die Kollegen von ARD/ZDF. RTL-Chefin Anke Schäferkordt kritisiert im Kölner Stadtanzeiger: "Ich finde, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk im Laufe der Zeit etwas zu groß geworden ist. Wir erlauben uns in Deutschland ein von Gebühren finanziertes System, das es in diesem Umfang nirgendwo auf der Welt gibt."

Anzeige

Nach Meinung der TV-Managerin müsste der Programm-Auftrag "klarer definiert" werden. "Ich persönlich käme jedenfalls gut mit deutlich weniger Programm der öffentlich-rechtlichen Sender zurecht."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige