ZDF siegt mit Sawatzki-Film „Bella Vita“

Mit DFB-Pokal-Zusammenfassungen und der TV-Komödie "Bella Vita" hat das ZDF die Prime Time im Gesamtpublikum am Mittwoch klar gewonnen. 5,41 Mio. Leute entschieden sich für den Andrea-Sawatzki-Film, bis zu 3,87 Mio. ab 22.15 Uhr für die Fußball-Highlights. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen erkämpfte sich "Bella Vita" mit 1,22 Mio. und 9,3% starke Zahlen, der Sieg ging hier aber an RTLs "Raus aus den Schulden", für das sich 2,55 Mio. (19,5%) entschieden.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Für RTL war der Mittwochabend trotz des Sieges für Peter Zwegat aber kein durchgehend erfolgreicher. Denn: "Sie Super Nanny" wird zum Sorgenkind. Das Asoptions-Spezial der Reihe blieb um 20.15 Uhr mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei schwachen 13,4% hängen – viel zu wenig für die RTL-Prime-Time. "Raus aus den Schulden" erzielte im Anschluss deutlich bessere 19,5% und "stern TV" kam gegen den DFB-Pokal immerhin auf solide 17,9%. Stärkster RTL-Konkurrent im jungen Publikum war unterdessen ProSieben und dort vor allem die Serie "Desperate Housewives". Mit 1,98 Mio. 14- bis 49-Jährigen besiegte sie um 20.15 Uhr "Die Super Nanny" und erreichte gute 15,3%. Auch die "Vampire Diaries" blieben mit 1,59 Mio. und 12,2% noch über den Sender-Normalwerten, "Moonlight" fiel nach 22 Uhr mit 10,1% allerdings darunter.

Keine Chance hatte am Mittwoch Sat.1: "Mit Herz und Handschellen" blieb bei sehr schwachen 7,8% hängen, "Stadt, Land, Mord" erreichte mit 0,85 Mio. sogar nur 7,2%. Damit verlor Sat.1 auch klar gegen das ZDF: Nach den erfreulichen 9,3% für "Bella Vita" sprang der DFB-Pokal sogar auf Marktanteile von mehr als 10% und Zuschauerzahlen von mehr als 1 Mio. Im Ersten kam die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,93 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 8,4%, die Komödie "Fasten à la Carte" verlor mit soliden 0,88 Mio. und 6,7% gegen "Bella Vita" und "Hart aber fair" rutschte auf unbefriedigende 5,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich wie so oft die Vox-Mittwochs-Serien an die Spitze. Vor allem "Lie to me" überzeugte: mit 1,56 Mio. und 12,0%. Auch "Leverage" erreichte um 22.10 Uhr 12,0% – mit 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährigen. "Criminal Intent" ergänzte den erfolgreichen Abend um 20.15 Uhr mit 9,1%. Zufrieden sein kann auch kabel eins: mit den 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 9,0% für den Comedy-Klassiker "Kuck‘ mal, wer da spricht!". Horrorfilm "Dreamcatcher" fiel danach aber auf schwache 4,8%. RTL II erreichte mit "Sphere – Die Macht aus dem All" immerhin das Mittelmaß: 0,80 Mio. reichten für 6,4%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich "Bella Vita" also an die Spitze der Tages-Charts – und das mit einem Vorsprung von fast einer Million Zuschauer. 5,41 Mio. entschieden sich für die ZDF-Komödie, 4,43 Mio. für das zweitplatzierte "Raus aus den Schulden". Nur drei weitere Programme schafften zudem den Sprung über die 4-Mio.-Marke: ZDF-Vorabendserie "Küstenwache" mit 4,41 Mio., sowie die 20-Uhr-"Tagesschau" (4,33 Mio.) und "RTL aktuell" (4,15 Mio.). Die DFB-Pokal-Zusammenfassungen des ZDF waren ebenfalls erfolgreich: mit bis zu 3,87 Mio. Fans und bis zu 26,5% bei der Pokal-Sensation von Offenbach. Schwach lief es hingegen für die ARD: "Fasten à la Carte" blieb mit 3,61 Mio. und 11,3% auf Platz 16 hängen, "Hart aber fair" erreichte etwas bessere Werte von 3,45 Mio. und 13,4%.

Abseits der drei großen Sender setzten sich nicht die "Desperate Housewives" an die Spitze, sondern Vox-Serie "Lie to me". 2,69 Mio. Krimifans schalteten ein – 8,8%. Auch Sat.1-Serie "Mit Herz und Handschellen" blieb noch vor dem ProSieben-Hit: mit 2,43 Mio. Zuschauern gegenüber 2,40 Mio. Dahinter folgen dann "Kuck‘ mal, wer da spricht" von kabel eins mit 1,61 Mio. und RTL IIs "Sphere" mit 1,28 Mio. Sehern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige