Welt-Gruppe tritt „Press 20 Club“ bei

Anlässlich des G20-Gipfels in Seoul am 11. und 12. November ist die Welt-Gruppe des Axel Springer Verlags dem "Press 20 Club" beigetreten. In dem Club kooperieren internationale Medienmarken bei der Berichterstattung über das Treffen der 20 wichtigsten Staats- und Regierungschefs.

Anzeige

Durch die Zusammenarbeit sollen Interviews, Kolumnen und Artikel rund um den Gipfel untereinander ausgetauscht werden. Auf einer Website werden dazu redaktionelle Beiträge in englischer Sprache bereitgestellt, die von allen Mitgliedsmedien eingesehen, in ihre jeweilige Landessprache übersetzt und individuell verwendet werden können.

Mitglieder im "Press 20 Club" sind Medien aus allen G-20-Ländern, darunter Japan (The Mainichi), Indien (Manorama), Indonesien (Kompas), Türkei (Hurriyet), Saudi-Arabien (Arab News), Russland (Kommersant), Mexiko (El Universal), China (People’s Daily), Kanada (The Globe and Mail), Australien (Sydney Morning Herald), Großbritannien (The Times), die Vereinigten Staaten (The LA Times), Frankreich (La Tribune), Südafrika (The Star) und Deutschland (Welt-Gruppe).

Der "Press 20 Club", der von der südkoreanischen Tageszeitung Chosunilbo gegründet wurde, soll auch in den Folgejahren fortgeführt werden; den jeweiligen Vorsitz übernimmt turnusmäßig die Medienmarke des aktuellen Gastgeberstaats.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige