USA: Ermittlungen gegen Street View eingestellt

Noch einmal Glück gehabt: Die US-Regierung hat die Ermittlungen gegen Google Street View eingestellt. Der Konzern gab an, die ungewollt gesammelten Daten umgehend zu löschen.

Anzeige

Mails und Passwörter hat Google mit seinen Street-View-Autos abgegriffen. Das hatte das Unternehmen am Freitag aus eigenen Stücken zugegegeben. Daraufhin war eine Untersuchung durch die US-Regierung eingeleitet worden. Diese wurde jetzt wieder gestoppt.
Als Begründung verwiesen die Behörden auf die Ernennung eines Datenschutzbeauftragten durch Google. Angestellte sollen nun auch speziell geschult werden. In Italien wurden die Ermittlungen hingegen gerade aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglicher Verletzung der Privatsphäre.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige