Die zehn erfolgreichsten Zeit-Ausgaben 2010

Die Wochenzeitung Die Zeit gehört derzeit zu den wenigen aktuellen Beispielen, die zeigen, dass auch in Zeiten des Internets mit Inhalten auf Zeitungspapier steigende Verkaufszahlen erreicht werden können. Jüngstes Beispiel: Die gemeldeten 493.991 verkauften Exemplare waren die höchste IVW-Auflage in einem dritten Quartal seit 1992. Doch mit welchen Themen gelingt dem Blatt dieser Erfolg? Welche Titel verkauften sich am Kiosk am besten? MEEDIA zeigt es in einer Analyse der Einzelauflagen.

Anzeige

127.891 mal verkaufte sich Die Zeit im dritten Quartal pro Ausgabe im Einzelverkauf, also an Kiosk, Supermarktkasse & Co. Auch in dieser Teilauflage zeigt sich damit die aufsteigende Tendenz des Wochenblattes – seit dem dritten Quartal 2005 gab es keinen so hohen Einzelverkaufswert. Die Verkaufszahlen der einzelnen Ausgaben schwankten dabei im bisherigen Jahr zwischen 100.337 und 156.626. Für unsere Top Ten haben kamen dabei sämtliche Ausgaben des bisherigen Jahres, für die bereits IVW-Heftauflagen vorliegen in die Wertung, also die Ausgaben 1/2010 bis 39/2010.

Der absolute Bestseller in diesem Zeitabschnitt war die Nummer 21/2010. Das Thema "Der Mythos vom guten Essen" und zwei Sonderheften über "richtige und falsche Ernährung" lockte 156.626 Käufer an die Kioske. Das war gleichzeitig der beste Einzelverkauf seit der Ausgabe 41/2006, als das Thema "Was sol ich tun, wenn du Hilfe brauchst? Altenheim oder daheim – Wenn die Eltern zu Pflegefällen werden, sind viele Kinder überfordert" sogar mehr als 200.000 Kiosk-Verkäufe verzeichnete. Das Thema Ernährung findet sich zudem mit der Ausgabe 33/2010 in der bisherigen Jahres-Top-Ten, als Vegetarierin Iris Radisch in "Lasst das!" ein Plädoyer gegen das Fleischessen hielt.

Ebenfalls zweimal vertreten sind Erziehungs-Titel: "Jungs sind so!" und "Der Elternknigge" schafften es in die Top Ten. Auch das Titelthema zum Horst-Köhler-Rücktritt – "Ein Mann sagt Nein" platzierte sich in der Liste, allerdings klar hinter den ersten Drei, zu denen neben "Der Mythos vom guten Essen" auch die Oster-Ausgabe "Was glauben Sie?" und das Jahresendheft 1/2010 mit der Bilanz eines Jahrzehnts und der Titelzeile "Weg damit!" gehören. Der Verkaufslop des bisherigen Jahres beschäftigt sich mit der Aschewolke des isländischen Vulkans: "Die Welt aus dem Takt" interessierte nur 100.337 Einzelkäufer.

Die komplette Top Ten und den Letztplatzierten sehen Sie unten in unserer Slideshow:

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige