die prominente: WAZ mischt Frauenmarkt auf

Großangriff im People-Segment: Die WAZ-Women Group startet am Freitag ihren neuen Titel die prominente. Dies gab der Verlag nur einen Tag vor Erscheinen bekannt. Das Heft hat eine Startauflage von rund 500.000 Exemplaren, 60 Seiten Umfang und wird auf Hochglanzpapier gedruckt. „Das neue Heft erscheint monatlich und kostet einen Euro. Die Chefredaktion des Titels übernimmt Anne Hoffmann, die bereits die aktuelle und frau aktuell erfolgreich verantwortet.

Anzeige

„Mit die prominente kommt ein neues, frisches People-Magazin auf den Markt, das insbesondere jüngere Frauen ansprechen wird. Wir erzählen viele gute Promigeschichten modern und ein bisschen frech – aber vor allem anders. Und das auf hochwertigem Hochglanzpapier“, beschreibt Anne Hoffmann das Konzept. Der Hinweis auf die Papierausstattung erfolgt wohl nicht ohne Hintergedanken. Denn erst kürzlich war Burdas Versuch, mit Chatter ein niedrigpreisiges junges Weekly auf Billigpapier zu etablieren, am Markt quasi abendfüllend gescheitert.

"Wer tut sowas?": Das erste Cover des neuen Magazins

Auch die WAZ eperimentierte seit längerem mit ähnlichen Format, u.a. einem Titel namens Talk to go. Nun also die prominente, die als Subline verspricht "aktuell & exklusiv" über "die Welt der Stars" zu berichten. Chefredakteurin Hoffman weiter: „Mit einer guten Mischung aus nationalen und internationalen Stars zeigt unsere neue Zeitschrift Einblicke und Hintergründe in die Welt der Promis, ergänzt durch interessante Lifestyle-Themen.“ Dies ist im Grunde das Erfolgsrezept von InTouch, das Bauer zunächst auf dem umkämpften US-Markt etablierte und später auch in Deutschland startete. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige