Apple verschiebt weißes iPhone auf 2011

Das weiße iPhone kommt nicht mehr – wie versprochen - in diesem Jahr auf den Markt. Stattdessen verschiebt Apple die Veröffentlichung zum zweiten Mal – auf den Frühling 2011. "Es tut uns leid, dass wir unsere Kunden wieder enttäuschen müssen", sagte Konzern-Sprecherin Trudy Muller gegenüber Reuters.

Anzeige

Ursprünglich sollte das weiße iPhone 4 bereits im Juli erhältlich sein. Dann wurde es auf Ende des Jahres verschoben. Warum sich die Einführung jetzt sogar bis in den Frühling 2011 zieht, gab der Apfel-Konzern nicht bekannt. Das einzige Statement dazu lautet: "Die Herstellung des weißen iPhones ist herausfordernder, als wir es erwartet hatten", berichtet Reuters.
Apple-Blogger vermuten, dass Farb-Abstimmungen oder die Display-Hintergrundbeleuchtung für die Probleme verantwortlich sind.
Ab heute sind iPhones nicht mehr nur bei T-Mobile, sondern auch bei Vodafone und O2 erhältlich. Von den Tarifen unterscheiden sich die Angebote nicht wesentlich. Lediglich der große Allnet-Tarif von Vodafone ist 20 Euro günstiger als der Complete-L-Vertrag der Telekom. Die O2-Tarife schlagen mit 45 und 60 Euro zu Buche. Eine Übersicht über die neuen Angebote hat MEEDIA zusammengestellt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige