Anzeige

Apple: Kampfpreis gegen Vodafone und O2

Ohne Vertrag und simlockfrei verkauft Apple das iPhone 4 ab sofort in seinem Online-Store. Das 16-GB-Modell kostet 629 Euro, für 739 Euro steht das Smartphone mit 32 GB Speicher bereit. Auch das iPhone 3 GS ist erhältlich: Dieses schlägt in der 8-GB-Variante mit 519 Euro zu Buche. Die Lieferung ist kostenlos und dauert nach Apple-Angaben rund zwei Wochen. Damit unterbietet der Apfel-Konzern die Preise der Mobilfunkanbieter Vodafone und O2, die ebenfalls ab heute vertragsfreie iPhones verkaufen.

Anzeige

Bei O2 kostet das 16-GB-Modell 649 Euro ohne Vertrag. Die 32-GB-Version ist mit 769 Euro sogar 30 Euro teurer als bei Apple. Noch happiger sind die Preise jedoch bei Vodafone: Ein vertragsfreies iPhone 4 mit 16 GB kostet hier 730 Euro und mit 32 GB Speicherplatz 850 Euro – 110 Euro mehr als im Apple-Online-Store. Das iPhone 3 GS ist 80 Euro teurer als bei Apple und schlägt mit 600 Euro zu Buche.
Für die Mobilfunkanbieter könnten die Apple-Angebote zu Problemen werden, prognostiziert das Blog Basic Thinking. Denn mobile Discounter bieten Datenflatrates mittlerweile für Preise zwischen 10 und 15 Euro an. Die iPhone-Tarife von Vodafone und O2 kosten hingegen zwischen 25 und 100 Euro.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige