Dank e-paper: US-Zeitungsauflagen sinken langsamer

Steigende Zahlen für digitale Abrufe verlangsamen den Auflagenrückgang bei den Zeitungen der USA. Im vergangenen Halbjahr ist nach Angaben des Audit Bureau of Circulations (ABC) die Gesamtauflage um 5 Prozent gesunken. Im Halbjahr davor waren es noch beinahe 10 Prozent.

Anzeige

Unter den 25 größten Zeitungen der USA verbuchten lediglich das Wall Street Journal und die Dallas Morning News Zuwächse. Gerade beim Wall Street Journal machte die "e-edition" mit knapp 450.000 Exemplaren einen bedeutenden Anteil aus. ABC gibt die gesamte Steigerung bei digitalen Ausgaben mit 47 Prozent an.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige