Handelsblatt: Eberle wird Auslands-Chef

Chefredakteur Gabor Steingart treibt die globale Ausrichtung des Handelsblatts voran: Zum Jahreswechsel übernimmt der New York-Korrespondent Matthias Eberle die Leitung des neu geschaffenen Auslands-Ressorts der Wirtschaftszeitung. Der 42-Jährige soll die neue Redaktionsgruppe gleich so aufbauen und ausrichten, dass die bislang 40 Auslandskorrespondenten auch verstärkt Inhalte für die ab Januar geplanten Tablet-Angebote des Handelsblattes produzieren können.

Anzeige

Eberle wird nach Düsseldorf umziehen müssen. Für seinen Job in New York sucht die Verlagsleitung bereits einen Nachfolger. Zudem wurde intern auch noch eine neue Korrespondentenstelle in San Francisco ausgeschrieben. Der Themenschwerpunkt an der Westküste wird vor allem bei Themen rund um das Silicon Valley und die High-Tech-Industrie angesiedelt sein.

Der ehemalige Sport-Journalist Eberle arbeitet seit 1999 für das Handelsblatt. Er gilt als Luftverkehrs-Experte. In Frankfurt arbeitete der gebürtige Hesse bevor er in die Staaten wechselte für das Verkehrsindustrie-Team der Zeitung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige