Anzeige

Englische Zeitung fälscht Özil-Interview

Frei erfunden: Die englische Zeitung Daily Star hat Interviews mit mehreren Fußballern spanischer Top-Clubs gefälscht, darunter auch mit dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil. Besonders stark betroffen sind Kicker des FC Barcelona. Auf die Schein-Gespräche aufmerksam geworden waren Sportexperten, die sich wunderten, dass das Blatt so einen guten Zugang zu ausländischen Spielern hatte - obwohl diese nicht einmal Englisch sprechen. Der FC Barcelona hat sich von den Interviews distanziert.

Anzeige

"Die Interviews sind falsch und wurden nicht mit unseren Spielern geführt", schreibt der spanische Top-Club auf seiner Webseite. "Der FC Barcelona hat den betreffenden Medien formelle Beschwerden geschickt und sie darauf hingewiesen, dass er keine weiteren Veröffentlichungen wie diese dulden wird. Sollte es dennoch dazu kommen, wird der Verein nicht davor zurückschrecken, sein eigenes Image und das seiner Spieler zu schützen."

Özil: "Ich träume davon, für Manchester United zu spielen"

Bereits seit mehreren Wochen erschienen Interviews mit den Fußballern im Daily Star und im Daily Star Sunday. Darin bekamen die Zeitungen mehr und intimere Informationen aus den Spielern heraus, als andere Medien es schafften. Mesut Özil wird beispielsweise mit den Worten zitiert: "Ich träume davon, für Manchester United zu spielen." Der spanische Stürmer-Star David Silva soll gesagt haben, es wäre ihm "ein Vergnügen, mit John Terry, Frank Lampard und Didier Drogba bei Chelsea zu spielen". Das machte viele misstrauisch.
Die Stellungnahmen der angeblich interviewten Spieler zu ihren Kommentaren trug der Fußball-Blogger James Goyder zusammen – sie alle dementierten, jemals die ihnen in den Mund gelegten Sätze gesagt zu haben.
Alle gefakten Interviews stammen laut dem Fan-Portal Bleacher Report vom renommierten Sportreporter Ben Fairthorne. Seit dem 19. September sind von ihm jedoch keine neuen Texte auf der Webseite des Daily Star aufgetaucht. Statt dessen schreibt jetzt David Hyde im Sportressort.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige