SHZ übernimmt Anzeigenblattverlag Meincke

Die Flensburger erweitern ihren Einflussbereich: Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag kauft laut Werben und Verkaufen den Anzeigenblattverlag Meincke. Mit ihren Titeln "Heimatspiegel", "Heimatspiegel extra" und "Lokalanzeiger" kommen die Norderstedter auf eine Gesamtauflage von 173.000 Exemplaren. Der Grund für den Verkauf ist offenbar der Rückzug von Verleger Heiko Meincke.

Anzeige

„Mit diesem Erwerb wird das Verbreitungsgebiet der Gruppe in idealer Weise ergänzt und ermöglicht uns, den Kunden gerade im Hamburger Umland attraktive Leistungen anzubieten“, zitiert W&V Ali Asghar Azmayesh, Sprecher der Geschäftsführung der Verlagsmutter Medienholding Nord.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige