Wochenmagazine fallen ins Mittelmaß

Eine Woche nach den starken Verkaufszahlen des Thilo-Sarrazin-Titels ist der Spiegel wieder auf normale Werte gerutscht. Der Titel "Das Staats-Versagen" verzeichnete laut IVW 360.181 Einzelverkäufe. Auch Stern und Focus fielen mit ihren Heften 37/2010 ins Mittelmaß zurück.

Anzeige

In der Vorwoche kam der Spiegel mit dem "Volksheld Sararzin" noch auf 410.829 Einzelverkäufe an Kiosk & Co., also rund 50.000 mehr. Der Titel "Das Staats-Versagen – Warum Deutschland an der Integration scheiterte" war mit den 360.181 Abnehmern sogar der zweitschlechteste der – allerdings überdurchschnittlich starken – vergangenen zehn Wochen. Auch der Focus fiel in der Nach-Sarrazin-Woche: von 123.104 auf 107.803 Einzelverkäufe. Titelthema der Ausgabe 37/2010: "Zwangsverheiratet". Der Stern kam unterdessen mit dem Gesundheits-Thema "Geh zum Arzt, Mann!" auf ähnlich mittelmäßige 297.382 Einzelverkäufe.

Alle Einzelverkaufszahlen der drei Magazine können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren und vergleichen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige