Titanic-Titel zum Selbermachen

Zonen-Gaby ist zurück: Das Satire-Magazin Titanic lässt seine legendärsten Cover wieder aufleben. Wer schon immer einmal Kohls Mädchen sein, in Barschels Wanne liegen, den depressiven Führer miemen oder Zonen-Gabys erste Banane halten wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Mit dem Titel-Generator kann jeder dem Satiremagazin ein neues Gesicht verleihen – sein eigenes oder das eines Kollegen. Dazu werden nur eine Webcam und der Adobe Flash Player gebraucht. Zur Auswahl stehen fünf Motive.

Anzeige

Mit seinen rotzfrechen Covern schafft es das Satire-Magazin Titanic immer wieder in die öffentliche Wahrnehmung. Etliche Titel wurden damit weit über den Kreis der Stammleser bekannt. Viele brachten der Redaktion Rechtsstreitigkeiten mit der Politik, der katholischen Kirche und TV-Größen ein. Absoluten Kultstatus hat wohl “Zonen-Gabys erste Banane” erreicht. Das Titelbild von der Novemberausgabe aus dem Jahr 1989 zeigte eine Frau mit einer geschälten Gurke in der Hand. Fans des Magazins können jetzt selbst zum Covergirl bzw. Coverboy werden und mit‘> ihr Konterfei an Freunde verschicken.

Das Prinzip des Titel-Generators ist von anderen Onlinediensten bekannt: Sie wählen ein Cover aus, positionieren Ihren Kopf vor der Webcam und schicken das Ergebnis an Ihre Freunde oder speichern es auf der Festplatte. Passen die Lichtverhältnisse nicht, können Sie in dem Titanic-Programm auch Farbeinstellungen vornehmen. So kommt Ihr Gesicht in wenigen Sekunden auf ein Titanic-Cover. Mitsamt Banderole und Preisangabe. Um das Tool zu benutzen, muss auf Ihrem Rechner Flash vorinstalliert sein.

Zum Start des Spaß-Tools haben Sie die Auswahl zwischen Zonen-Gaby, Kohl, Barschel, Merkel und Hitler.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige