Steve Jobs stoppt Mini-iPad-Gerüchte

Apple-Chef Steve Jobs hat während der jüngsten Analysten Telefonkonferenz Tablet-PCs mit kleineren Bildschirmen zum Scheitern verurteilt. Tablets mit einem Sieben-Zoll-Bildschirm seien “Dead on arrival”. Die Geräte seien zu klein für ein Tablet und zu groß für ein Smartphone. Damit räumte Jobs gleichzeitig mit Gerüchten auf, dass Apple bereits an einer kleineren Version des erfolgreichen Tablets arbeitet. Stattdessen sagte Jobs voraus, das iPad werde auf absehbare Zeit die Verkäufe von Laptops kannibalisieren.

Anzeige

“Das iPad wird ganz klar Notebook-Verkäufe beeinflussen. Das ist keine Frage des ’ob’ sondern des ‘wann’”, so Jobs bei der Analysten-Telefonkonferenz. Es gebe schon jetzt ein großes Interesse an iPads aus dem Bildungs-Sektor und aus der Wirtschaft. Letzteres habe ihn überrascht, so Jobs. “Das ist eine ganz neue Art, mit Computern umzugehen, die von vielen Millionen iPhone-Nutzern bereits gelernt wurde”, so Jobs. Man könne sich darüber streiten, wann Geräte wie das iPad beginnen, normale Computer zu ersetzen, aber man könne nicht mehr darüber streiten, dass dies überhaupt geschehen wird.

Vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen schossen Gerüchte ins Kraut, Apple plane eine kleinere Version des iPads. Solchen Spekulationen erteilte Jobs eine klare Absage.  Ein Sieben-Zoll-Bildschirm biete nur 45 Prozent der Fläche eines Neun-Zoll-Bildschirms, wie ihn das iPad besitzt. Apple habe ausführliche Tests zur Bedienbarkeit von solchen Geräten gemacht, so Jobs. Ergebnis: “Es gibt klare physische Grenzen, wie nah man Elemente auf einem Touchscreen platzieren kann, so dass Nutzer sie klicken, drehen oder auseinanderziehen können.” Dies sei der Hauptgrund, warum ein Neun-Zoll-Bildschirm das absolute Minimum für einen Tablet darstelle. Man könne zwar die Auflösung kleinerer Bildschirme erhöhen, aber, so Jobs: “Das ist bedeutungslos, so lange sie kein Schleifpapier beilegen, damit die Nutzer ihre Finger auf ein Viertel der bisherigen Größe abschleifen können.”

Die meisten der iPad-Konkurrenten, wie das Samsung Galaxy, bieten derzeit die von Jobs als unzureichend gebrandmarkten Sieben-Zoll-Bildschirme. Dells Tablet-Gerät Streak ist sogar nur fünf Zoll groß. Jobs: “Diese Hersteller werden die schmerzhafte Lektion lernen, dass ihre Tablets zu klein sind und sie nächstes Jahr vergrößern. Dabei werden sie sowohl Kunden als auch Entwickler zurücklassen, die voreilig auf den Sieben-Zoll-Zug aufgesprungen sind. Klingt nach einer Menge Spaß.” Die typische Steve-Jobs-Arroganz ist in vollem Umfang zurück.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige