„Popstars“ wieder auf dem Weg nach oben

Nachdem es in den vergangenen Folgen der ProSieben-Casting-Soap "Popstars" so aussah, als würden sich die Quoten Richtung Mittelmaß entwickeln, ging es diesmal wieder bergauf. Mit 1,87 Mio. Zuschauern unter den 14- bis 49-Jährigen und 15,3% übersprang die Reihe zum ersten Mal seit vier Wochen wieder die 15%-Marke. Dennoch musste sich die Sendung RTL und Sat.1 geschlagen geben, der Tagessieg ging an das Staffelfinale von "Alarm für Cobra 11", dem 2,75 Mio. Zuseher starke 22,9% bescherten.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
"Cobra 11" hat in der nun zu Ende gegangenen Staffel eindrucksvoll gezeigt, dass die Serie auch 14 Jahre nach der ersten Episode noch ein gigantischer Quotenhit ist. Und: Der Sendeplatzwechsel von "Bones" und "CSI" vor einigen Wochen hat sich ebenfalls als richtige Entscheidung herausgestellt. So profitieren beide Serien von der neuen Sendezeit. "Bones" kam um 21.15 Uhr mit 2,61 Mio. auf 20,6%, "CSI" danach mit 1,99 Mio. auf 20,5%. Mit einigem Abstand aber noch vor den "Popstars" folgt in den Tages-Charts "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug". 1,88 Mio. entschieden sich für den Abenteuer-Klassiker – gute 15,8%. "Kerner" konnte im Anschluss mal wieder kaum profitieren: 0,65 Mio. reichen nur für 9,6%.

Die "Popstars" landeten mit ihren 1,87 Mio. und 15,3% hauchdünn hinter "Indiana Jones", zeigen damit aber wie eingangs erwähnt deutlich ansteigende Tendenz. Zum Vergleich: Vergangene Woche gab es für die Casting-Soap noch schwache 12,7%. Um 22.20 Uhr blieb auch "red!" noch klar über den ProSieben-Normalwerten: 1,27 Mio. reichten dort für ordentliche 13,6%. In der zweiten Privat-TV-Liga blieben die ganz großen Zuschauerzahlen hingegen aus. Am besten erging es noch Vox, wo "Die Dolmetscherin" mit 1,01 Mio. und 8,5% knapp über die Mio.-Marke sprang. "Rambo II" ballerte sich zu später Stunde mit 0,97 Mio. auf herausragende 14,8%.

Bei RTL II lief es besser, je später der Abend wurde. So startete die Serie "Flashpoint" mit gewohnt schwachen 3,8%, danach sprang "Das Aschenputtel-Experiment" auf 6,7% und nach 23 Uhr holte sich "Exklusiv – Die Reportage" mit dem Thema "Camping Extrem – Auch gerne nackt!" 8,6%. kabel eins blieb mit "The Forgotten" unterdessen bei 5,0% und 4,1% hängen, "Numb3rs" fiel auf 3,4% und "Lost" kam nach 23 Uhr auch nur auf 3,8% und 4,1%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen kam die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten als einziges Programm über die Mio.-Marke: 1,05 Mio. reichten für gute 10,3%. Um 20.15 Uhr erzielte "Das unglaubliche Quiz der Tiere" mit 0,84 Mio. solide 6,8%. "Die Bergwacht" vom ZDF kam hingegen nur auf 4,8%, das "heute-journal" später immerhin auf 6,2%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt verfehlte "Alarm für Cobra 11" den Tagessieg, schaffte mit 5,06 Mio. Zuschauern aber immerhin den Sprung über die 5-Mio.-Marke. Ein paar Zuschauer mehr lockte aber die ARD-Show "Das unglaubliche Quiz der Tiere": Mit 5,37 Mio. Sehern und 17,3% holte sie sich den Sieg in den Donnerstags-Charts. Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,48 Mio.) folgt auf Rang 4 dann "Die Bergwacht" vom ZDF – mit soliden Werten von 4,39 Mio. und 14,1%. Die beiden öffentlich-rechtlichen Magazine fielen danach aber klar unter die jeweiligen Sender-Normalwerte: "Panorama" mit 2,93 Mio. auf 11,3%, "ZDF.reporter" mit 2,45 Mio. auf 7,8%.

Abseits der großen drei Sender lief es für "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" am besten: Mit 3,12 Mio. Filmfans und 10,7% landete der Klassiker auf Platz 13. ProSiebens "Popstars" lockten 2,41 Mio. Leute, "Die Dolmetscherin" von Vox flimmerte bei 2,14 Mio. Weit dahinter folgen dann RTL IIs "Aschenputtel-Experiment" mit 1,23 Mio. und kabel-eins-Serie "The Forgotten" mit 0,93 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige