Fußball-Länderspiel macht Konkurrenz platt

Die Zuschauerzahl vom Türkei-Spiel wurde zwar nicht erreicht, doch mit 11,76 Mio. Fans hat auch das EM-Qualifikations-Match in Kasachstan gezeigt, dass die deutsche Nationalmannschaft der Quotenstar Nummer 1 ist. Der Marktanteil kletterte auf 38,6%, im jungen Publikum reichten 3,82 Mio. für 33,3% - und das, obwohl das Spiel schon um 19 Uhr angepfiffen wurde und nicht erst in der Prime Time. Andere Sender hatten keine Chance, am besten lief es bei Jung noch für RTL und bei Alt für Das Erste.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Mit 3,82 Mio. jungen Zuschauern war das Länderspiel die unangefochtene Nummer 1 des Dienstags, doch der Vorsprung auf die Nummer 2, "Dr. House", beträgt nur etwas mehr als 1 Mio. Der Grund: Als der US-Serienhit um 21.15 Uhr begann, war das deutsche Match längst zu Ende, die Konkurrenz mit der Übertragung des Spiels Schottland – Spanien nicht mehr so groß. "Dr. House" erzielte daher mit 2,71 Mio. gute 19,9%. Unter dem RTL-Normalniveau blieb davor hingegen "CSI: Miami" – 2,25 Mio. reichten nur für 16,5%. "Monk" erreichte um 22.15 Uhr die 20%-Marke – mit 1,98 Mio. und genau 20,0%. Eine richtige Entscheidung scheint aber auch die gewesen zu sein, das Schottland-Spanien-Spiel in fast voller Länge live zu zeigen. Das Match war spannend und 1,63 Mio. 14- bis 49.-Jährige blieben dran und bescherten dem ZDF noch 13,3%.

Starke Zahlen erreichte auch wieder die ProSieben-Serie "Two and a Half Men": 2,08 Mio. reichten um 21.15 Uhr für 14,8%, 2,24 Mio. um 21.40 Uhr für 16,7%. "Die Simpsons" kamen davor mit größerer Fußball-Konkurrenz nur auf 10,6% und 13,1%. Schwach blieben die Zahlen von Sat.1 und dem Ersten im jungen Publikum: Sat.1 blieb mit "Küsse à la Carte" bei 8,6% hängen, Das Erste mit "Weissensee" bei 4,9% und mit "In aller Freundschaft" bei 6,8%. Bei Sat.1 kam "Akte 20.10" um 22.15 Uhr immerhin auf 11,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga verbesserte sich Castingshow "X Factor" bei Vox zwar im Vergleich zur Vorwoche wieder leicht, doch die Werte von 1,25 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 9,3% sind sicher nicht das, was sich der Sender erträumt hat. Ohne Länderspiel oder "Wanderhure" als Konkurrenz sollte es in der kommenden Woche unbedingt wieder über die 10%-Marke gehen. Dort befand sich um 22.25 Uhr bereits die Doku-Soap "Daniela Katzenberger – natürlich blond" – mit 0,97 Mio. und 10,8%. RTL II bleibt hingegen dienstags schwach: "Engel im Einsatz" kam auch diesmal nicht über desaströse 4,0% hinaus, "Die Kochprofis" erzielten auch nur schwache 5,1%. Immerhin blieb RTL II damit vor kabel eins, wo es noch schlechter lief: "Mein neues Leben" hing bei 3,9% fest, das "K1 Magazin" bei 3,8%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt dominierte das Länderspiel noch deutlicher. Mit 11,76 Mio. Fans hatte auf den stärksten Konkurrenten "In aller Freundschaft" einen Vorsprung von mehr als 6 Mio. Die ARD-Serie kann mit den 5,41 Mio. Zuschauern dennoch zufrieden sein, der Marktanteil lag zumindest bei ordentlichen 16,3%. Keine Chance hatte davor hingegen "Weissensee": Die tolle Serie blieb in direkter Konkurrenz zum Deutschland-Spiel bei Werten von 3,70 Mio. und 10,8% hängen. Noch besser als im jungen Publikum erging es dem zweiten Live-Spiel des Abends: 4,88 Mio. (17,4%) sahen den spanischen Sieg in Schottland. RTL muss sich unterdessen mit 11,9% ("Dr. House") und 10,9% ("CSI: Miami") zufrieden geben, die beiden Serien blieben damit unter der 4-Mio.-Marke hängen.

Abseits der großen drei Sender setzte sich "Two and a Half Men" knapp an die Spitze: 2,58 Mio. schalteten die ProSieben-Comedyserie um 21.40 Uhr ein – gute 8,4%. Sat.1 folgt mit "Küsse à la Carte" und 2,51 Mio. dahinter – mit den 7,6% kann der Sender aber nicht wirklich zufrieden sein. Eher schon mit den 10,4% für "Akte 20.10" – 2,22 Mio. entschieden sich nach 22 Uhr für das Magazin. In der zweiten Privat-TV-Liga erreichte der "X Factor" von Vox 1,92 Mio. Zuschauer, RTL II kam mit "Engel im Einsatz" auf 1,22 Mio. und kabel eins mit "Mein neues Leben" nur auf 0,93 Mio. Seher.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige