Anzeige

IVW: VZ-Trio verliert 10 Prozent der Visits

Die VZ-Netzwerke sind der größte Absteiger in einem Monat mit allgemein rückläufigen Internet-Nutzungszahlen. Fast 40 Mio. Visits verloren die drei VZ-Communitys im September - ein Minus von 9,7% und ein klarer Minusrekord, seit die drei VZs nur noch gemeinsam ausgewiesen werden. Zu den wenigen Gewinnern im Vorderfeld des IVW-Rankings gehören Yahoo, ProSieben und mobile.de, stärkster Neueinsteiger ist der Fußballmanager Comunio.de mit mehr als 18 Mio. Visits.

Anzeige

Mit 368,5 Mio. Visits belegen die VZ-Netzwerke zwar weiterhin Platz 2 des IVW-Gesamt-Rankings, doch der Abstand auf das führende T-Online-Konglomerat ist inzwischen auf heftige 52 Mio. Visits angewachsen. Zum Vergleich: Im Juni lagen die VZs noch klar vor T-Online. Hinter den beiden Kontrahenten folgen in der Top 50 MSN, Yahoo und wer-kennt-wen.de.

Immerhin: Prozentual gesehen gibt es noch größere Verlierer als die VZs. So gingen Transfermarkt.de nach dem Ende der Transferperiode 38,8% der Besuche abhanden, auch die im Sommer starken Websites wetter.com (-32,4%) und WetterOnline (-25,7%) verloren deutlich.

Größter Gewinner in der ersten Hälfte unseres Top-50-Rankings ist ProSieben Online mit einem Plus von 10,4%, Yahoo, mobile.de, sueddeutsche.de und Xing heißen die anderen vier Gewinner auf den ersten 5 Plätzen:

In der zweiten Hälfte der Liste findet sich mit comunio.de der stärkste New Entry des Monats. Der Fußballmanager kam in seinem ersten IVW-Monat auf starke 18,4 Mio. Visits und landete damit u.a. auch vor Transfermarkt.de. Gewinner finden sich auf den Plätzen 26 bis 50 weitere neun, besonders deutlich zulegen konnten dabei das vertikale Netzwerk netzathleten media (+9,9%) und Sat.1 online (+7,6%).

ProSieben Online führt mit dem Plus von 12,8 Mio. Visits auch die Aufsteiger-Top-5 nach absoluten Zahlen an. Keiner anderen Websites gelang es im September, mehr als 10 Mio. Visits hinzuzugewinnen. Auf den weiteren Plätzen folgen Yahoo, bundesliga.de, das vom Saisonstart profitierte, sowie Blog.de und imfernsehen.net.

Die größten Verlierer des Monats haben wir zu großen Teilen bereits erwähnt: Nach absoluten Zahlen führen die VZ-Netzwerke das Absteiger-Ranking an, gefolgt von wetter.com, WetterOnline, Transfermarkt.de und RTL.de:

Die Liste der New Entries wird in diesem Monat mit großem Abstand vom erwähnten Comunio.de angeführt. Gegen die 18,4 Mio. Visits kam kein anderer IVW-Neuling an. Starke Zahlen lieferte aber auch das Netzwerk EntertainWeb ab, das auf 7,8 Mio. Visits kam. Ergänzt wird die Top 5 der Einsteiger vom weiteren vertikalen Netzwerk Worlds of Food, der Börse Stuttgart und dem Versicherungsvergleich Check24.

Das Vermarkter-Ranking sieht in diesem Monat auf den ersten neun Plätzen so aus wie im August. Keine Veränderungen, alle neun Unternehmen verloren zudem Visits. Am schlechtesten kam dabei prozentual und nach absoluten Zahlen gesehen iq digital media marketing davon: Der VZ-Vermarkter büßte 29,1 Mio. Visits bzw. 6,7% ein. Einzige Änderung in der Top Ten: Die eBay Advertising Group eroberte sich Platz 10.

Hinweis: Eine gesonderte Analyse zum IVW-Geschehen in der Nachrichtenbranche lesen Sie an dieser Stelle.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige