Internet Explorer in der Nutzer-Krise

Nur noch jeder zweite Onliner benutzt laut einer Studie Microsofts Internet Explorer. Auf Platz zwei liegt der Firefox-Browser von Mozilla mit 31,5 Prozent Marktanteil. Am stärksten holt Googles Chrome mit aktuell 11,5 Prozent auf.

Anzeige

Nach Angaben von Statcounter Global Stats hat der Internet Explorer noch einen Marktanteil von 49,87 Prozent. Das sei der niedrigste Wert sei Beginn der Messung und rund neun Prozent weniger als noch vor einem Jahr, berichtet N-tv.de.
Der Mozilla Firefox profitiere überraschenderweise jedoch kaum von der IE-Abwanderung. Sein Marktanteil sei mit 31,5 stabil. Google Chrome hingegen lasse Safari und Opera weit hinter sich und liege bereits bei 11,5 Prozent.
In Deutschland sieht es komplett anders aus: Mit 61,5 Prozent ist Mozilla laut Statcounter Global Stats hierzulande Marktführer, der IE kommt mit 23 Prozent auf nicht einmal halb so hohe Nutzerwerte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige