iPad-Klon Slate vielleicht zu Weihnachten

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft könnte Apple neue Konkurrenz im Tablet-Markt bekommen: Microsoft-CEO Steve Ballmer kündigte für diesen Dezember Neuigkeiten über den iPad-Klon Slate an. "Ihr werdet neue Slates mit installiertem Windows sehen. Zu Weihnachten ist es so weit", zitiert ihn das Wall Street Journal. Wie viel das Gerät kosten oder wie groß es sein wird, ließ er offen. Klar ist nur: Microsoft muss handeln, um im Tablet-Geschäft nicht endgültig ins Abseits zu geraten.

Anzeige

Microsoft erntet schon lange Kritik für seine Firmenpolitik im Mobile-Markt. Seine Smartphone-Familie Kin hatte der Konzern bereits nach zwei Monaten wieder aus dem Verkauf genommen, und auch im Tablet-Segment stehen die Redmonder hinten an. Eine Antwort auf Apples iPad lässt noch immer auf sich warten, was auch Auswirkungen auf die PC- und Laptop-Verkäufe haben könnte, berichtet das Wall Street Journal. Die Investmantbank Goldman Sachs habe im Zuge dessen die Aktie von Microsoft auf "neutral" heruntergestuft, weil sie "eine Kannibalisierungsgefahr von Tablets auf Notebooks" sehe und "Microsoft auf diesem Gebiet nicht präsent ist".

###YOUTUBEVIDEO###
Schon im Juli sagte Ballmer laut dem WSJ, dass Microsoft auf dem Tablet-Markt endlich "Dinge in Bewegung bringen" müsse und dass der Konzern "daran arbeitet, das genau jetzt zu tun". Seine neue Ankündigung ist aber ähnlich undeutlich wie die frühere. Denn ob der Slate zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommt oder nur neue Informationen enthüllt werden, verriet er nicht. Microsoft ist bei der Herstellung abhängig von den Fabrikanten Hewlett Packard, Archos und Pegatron.
Über den Slate ist bisher nur bekannt, dass er in verschiedenen Größen hergestellt wird und alle Geräte ausschließlich per Touchscreen gesteuert werden. Als Betriebssystem dient Windows 7.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige