Sexaufklärer Oswalt Kolle ist gestorben

Der berühmte deutsche Sexaufklärer Oswalt Kolle ist gestorben. Wie Welt Online von seiner Familie erfuhr, starb der 81-Jährige bereits am 24. September in den Niederlanden und wurde heute beigesetzt. Am 2. Oktober wäre er 82 Jahre alt geworden.

Anzeige

Kolle erlangte Bekannheit durch seine Filme über die sexuelle Aufklärung. Ihm wurde in den 1960er und 70er Jahren häufig vorgeworfen, gegen Sitte und Moral zu verstoßen. Trotz heftiger Kritik sorgte er für gefüllte Kinosäle – rund 140 Millionen Menschen in aller Welt sahen nach Welt-Angaben die Filme.
Am 1. September 2008 erschien die Autobiographie von Oswalt Kolle im Rowohlt Verlag unter dem Titel "Ich bin so frei". Im Jahr 2010 wurde er mit dem IBKA-Preis für seine Verdienste um die sexuelle Selbstbestimmung geehrt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige