Welt kompakt kostet 10 Cent mehr

Axel Springer erhöht den Preis seiner Welt kompakt in Hamburg und Berlin. Ab dem 1. Oktober kostet die Tabloid-Zeitung 10 Cent mehr als zuvor - und damit deutschlandweit einheitlich 80 Cent. Als Gründe gibt der Springer-Verlag gestiegene Energie- und Transportkosten an.

Anzeige

In der IVW gibt Axel Springer nur kombinierte Verkaufszahlen von Welt und Welt kompakt an. Laut dem MEEDIA-Analyzer lag der Gesamtverkauf im zweiten Quartal 2010 bei 258.659 Exemplaren. Im Zwölf-Monats-Trend ist das ein Rückgang um vier Prozent; auf fünf Jahre gesehen, entspricht es jedoch einem Plus von einem Zehntel. Der Grund dafür dürfte in der Gründung der Welt kompakt im Mai 2004 liegen – daraufhin entwickelte sich die Auflage der beiden Zeitungen bis Mitte 2008 positiv. Seitdem sinkt sie jedoch wieder.
Die Standarausgabe Welt kostet zwischen Montag und Freitag 1,80 Euro, die Samstagsausgabe schlägt mit 2,20 Euro zu Buche.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige