G+J: Krug wird Ober-Boss für Kundenhefte

Gruner + Jahrs Wachstumsmotor Corporate Editors bekommt einen Super-Chefredakteur: Wie MEEDIA erfuhr, übernimmt Christian Krug, 44, die neu geschaffene Position als Editorial Director. In dieser Funktion verantwortet er sämtliche redaktionellen Aktivitäten bei den Kundenzeitschriften. Zudem wird er auch Chef des Lufthansa-Magazins. Vorgänger Uly Foerster gibt diese Position auf eigenen Wunsch auf. Der Neue ist am Baumwall ein alter Bekannter: Krug war in den 90er Jahren u.a. Stern-Ressortleiter.

Anzeige

Weitere Stationen neben dem Stern, wo der Hamburger das Kultur-Ressort und später das Deutschland-Ressort leitete, waren Spiegel TV und die Verlagsgruppe Milchstrasse. Hier wirkte Krug sechs Jahre lang als Chefredakteur der Lifestyle-Zeitschrift Max. 2008 gründete er mit Krugmedia seine eigene Agentur für Medienproduktionen, Konzeptentwicklung und Journalismus. Auch beim ambitionierten Zeitschriften-Entwicklungsprojekt "Woche" des früheren Spiegel-Chefredakteurs Stefan Aust war Krug involviert und maßgeblich an der Redaktionsarbeit beteiligt.
"Dank seiner ansteckenden Neugier gepaart mit seiner journalistischen Expertise und konzeptionellen Klarheit ist Christian Krug die perfekte Wahl, um unsere Qualität und Innovationskraft noch weiter zu erhöhen", erklärt Soheil Dastyari, Geschäftsführer G+J Corporate Editors, der Krug als "einen der kreativsten Köpfe des deutschen Journalismus" lobt.
Der Vorgänger als Chefredakteur des Lufthansa-Magazins, Uly Foerster, wird laut Angaben des Verlags künftig für G+J Corporate Editors als Chefredakteur neue CP-Print-Publikationen entwickeln und redaktionelle Sonderprojekte federführend vorantreiben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige