Bild mit 3D-Brille ein Top-Verkäufer

Nach Bild und Bild.de experimentiert nun auch die Bild am Sonntag mit der dritten Dimension. Am Sonntag bringt die BamS ein 3D-Special. Chefredakteur Walter Mayer hofft mit der Ausgabe seine Auflage steigern zu können. Bei der Bild funktionierte es: Der Verkauf des 3D-Titels lag fast 14 Prozent über den normalen Samstagszahlen. "Trotz Druckauflagenerhöhung war die Ausgabe an einigen Verkaufsstellen sogar ausverkauft", bestätigte Bild-Vize Florian von Heintze gegenüber MEEDIA.

Anzeige

Weiter erzählt das Mitglied der Chefredaktion, dass die Spezial-Ausgabe den meisten Kunden gefiel. "Nur ein kleiner Teil kam mit der 3D-Darstellung nicht so gut zurecht." Ob Chefredakteur Kai Diekmann deshalb eine Wiederholung des Projektes plant, ist allerdings völlig unklar.

Kernelement der besonderen Bild am Sonntags-Ausgabe wird ein speziell beigelegtes Technik-Journal sein. Das Heft im Heft beschäftigt sich mit der Technik hinter dem Trend – natürlich komplett mit 3D-Optiken bebildert.

Neben den acht Sonderseiten werden in der ganzen Ausgabe immer wieder 3D-Bilder zu sehen sein. So wurden bekannte Show-Stars und Sportler mit Spezial-Kameras abgelichtet. Zudem gibt es in der Heftmitte eine Doppelseite "Das sprechende Foto" mit einer Feier aus einem Oktoberfestzelt.

Damit auch die BamS ihre Auflage um rund 14 Prozent steigert, müssten die Berliner über 230.000 Hefte mehr verkaufen. Denn im zweiten Quartal kam die Sonntagszeitung auf einen Gesamtverkauf von 1.643.219 Exemplaren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige