ZDF-Erfolg „Der Doc und die Hexe“

Mit "Der Doc und die Hexe" scheint das ZDF den Geschmack des Publikums ziemlich gut getroffen zu haben: 5,33 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren sahen den zweiten Teil mit Christiane Paul und Dominic Raacke – 300.000 mehr als am Montag Teil 1. Das sichert dem Zweiten 18 % Marktanteil und Platz 1 in den Tages-Charts. Im jungen Publikum triumphierte "GZSZ" mit 2,28 Mio. vor der "Super-Nanny", die gute 18,9 % erreichte. 2,2 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu, knapp mehr als bei "Raus aus den Schulden".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit 2,16 Mio. kommt Peter Zwegat auf 17,9 % Marktanteil in der Zielgruppe. Im Anschluss wollten noch 1,39 Mio. "Stern TV" mit Günther Jauch sehen (18,2 %). Gegen die Dominanz der RTL-Dokusoaps kam Pro Sieben mit seinem Serienmittwoch diesmal zwar nicht an – "Grey’s Anatomy" macht seine Sache aber weiter ziemlich gut: 15,1 % Marktanteil bei 1,77 Mio. Zusehern bedeuten Platz 4 in den Tages-Charts und sind rundum zufriedenstellend: Noch dazu liefert "Private Practice" im Anschluss 13,4 % ab (1,61 Mio.). Erst mit "Good Wife" ging’s wieder bergab auf 8,7 %.

Ohne den Fußball tut sich Sat.1 mittwochs weiter schwer. Die Erfolge für "Mit Herz und Handschellen" scheinen ein Sommerphänomen gewesen zu sein. Gegen die starke Konkurrenz funktionieren die Wiederholungen nicht. Das bedeutet in dieser Woche: 1,03 Mio. Zuschauer bei 8,7 % Marktanteil. Einen neuen Minusrekord stellte "Rock statt Rente" im Anschluss zwar nicht auf, 6,3 % Marktanteil sind aber immer noch enttäuschend. "Die dreisten drei" fiel im Anschluss sogar auf 5,6 %. Im ZDF kam "Der Doc und die Hexe" hingegen auch beim jüngeren Publikum gut an: 1,14 Mio. schalteten ein (9,5 %), anschließend profitierte das "heute journal" und erreichte 8,2 %. Im Ersten dominierte nach der "Tagesschau" die "Sportschau" ab 22.30 Uhr, die von 1,11 Mio. Fans eingeschaltete wurde (14,5 %). Mit seinem Drama "Der verlorene Vater" hatte die ARD davor aber wenig zu melden, 0,53 Mio. schalteten ein (4,4 %).

Dank "Lie to Me" holt Vox gute Werte: 1,47 Mio. wollten die neue Folge der US-Serie sehen, das reichte für einen Marktanteil von 12,4 % und Platz 6. Auf immerhin 9,2 % kam davor "Criminal Intent", Crossing Jordan" holte später 11,2 %. Einen Überraschungserfolg erzielte Kabel 1 mit "Mr. Deeds", das 1,26 Mio. Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren einschalteten. In München darf man sich nun über den 10. Platz in den Tages-Charts freuen – und über 10,6 % Marktanteil. Das Sorgenkind heißt RTL II: Nur 0,42 Mio. sahen "Paradox" um 20.15 Uhr (3,6 % Marktanteil), genauso viele "Torchwood" im Anschluss (3,8 %).

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Gegen die Komödien-Konkurrenz im Zweiten tat sich der ARD-Film "Der verlorene Vater" auch im Gesamtpublikum schwer: 2,85 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren reichten für 9,5 % Marktanteil. Mit 3,35 Mio. hatte die "Sportschau" nachher klar die Nase vorn. Für die Dokumentation "Pleite – und jetzt?" interessierten sich 1,98 Mio. – in direkter Konkurrenz zu "Raus aus den Schulden", das bei RTL mit 3,74 Mio. die meistgesehene Sendung des Tages war (13,1 %). Danach folgen "GZSZ" (3,7 Mio.) und "RTL aktuell" (3,53 Mio.). Bei den übrigen Privatsendern profitiert Vox von "Lie to Me", das 2,68 Mio. einschalteten (9,6 %),."Mit Herz und Handschellen" kam bei Sat.1 auf 2,47 Mio. und – fast wie im jungen Publikum – auf 8,5 % MA, "Grey’s Anatomy" sahen 2,08 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige