Eurosport überträgt Counter-Strike

Elektronischer Sport kommt ins Fernsehen: Eurosport zeigt sechs Folgen zur "Intel Extreme Masters Saison", der globalen Liga für Computerspieler, ausgerichtet von Turtle Entertainment. Ab Anfang Oktober überträgt der Sportsender Wettbewerbe in Counter-Strike, StarCraft 2 und Quake Live. eSportler aus Europa, Asien und Amerika kämpfen hier um 400.000 Dollar Preisgeld.

Anzeige

"Intel Extreme Masters" ist die erste europaweite Fernsehsendung, welche die Computerspielsaison mit den weltbesten Kontrahenten präsentiert. Die Eurosport-Crew begleitet die Spieler aus Europa, Asien und Amerika auf jedem Event der "Intel Extreme Masters". Vom ersten Live-Event in Shanghai bis zur World Championship in Hannover im März 2011 dokumentieren sie die Entwicklung der eSportler.
"Diese strategische Kooperation demonstriert die unbestreitbare Fähigkeit Eurosports, originelle Unterhaltung über ihre Multimedia-Plattform anzubieten", sagt Vincent le Goff, Head of Programming bei Eurosport.
"Mit der Hilfe von Eurosport bewegt sich die Intel Extreme Masters in neuen Bahnen", sagt Ralf Reichert, Geschäftsführer von Turtle Entertainment. "Das ist das erste Mal, dass unsere internationale Liga eine regelmäßige Ausstrahlung im Fernsehen bekommt, die Millionen von Menschen erreicht. Wir sind begeistert, die Leidenschaft und Intensität des eSports Millionen an neuen Zuschauern präsentieren zu können."
Die im Jahr 2000 gegründete Turtle Entertainment GmbH ist einer der europäischen Marktführer im Bereich des elektronischen Sports. Mit der Electronic Sports League (ESL) ist das Unternehmen weltweit in 37 Ländern aktiv.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige