Anzeige

Burdas Das Haus startet neue Online-Community

Street View nur andersherum: Burdas heimlicher Auflagenriese Das Haus startet eine neue Web-Community in der Hausbesitzer Fotos und Infos zu ihren Eigenheimen ins Netz stellen können. So soll eine Datenbank von "Bauherrn für Bauherrn" entstehen, über die sich Nutzer bei ihren Haus- und Wohnungsprojekten gegenseitig beraten oder Erfahrungen austauschen können. "Wir bieten Usern mit unserem […]

Anzeige

Street View nur andersherum: Burdas heimlicher Auflagenriese Das Haus startet eine neue Web-Community in der Hausbesitzer Fotos und Infos zu ihren Eigenheimen ins Netz stellen können. So soll eine Datenbank von "Bauherrn für Bauherrn" entstehen, über die sich Nutzer bei ihren Haus- und Wohnungsprojekten gegenseitig beraten oder Erfahrungen austauschen können.

"Wir bieten Usern mit unserem Know-how die ideale Umgebung, um sich für das eigene Bauvorhaben von Experten und anderen Bauherren inspirieren und informieren zu lassen", erklärt Chefredakteurin Gaby Miketta das Projekt. Gleichzeitig weist sie darauf hin, dass ihr neues Angebot nichts mit Google Street View zu tun habe. "Alle Angaben sind freiwillig. Und wir anonymisieren Namen und Adressbezüge so, dass niemand daraus unlautere Schlüsse ziehen kann."

Durch ihre neue Community hoffen die Verlagsmanager auch den Traffic auf dem Web-Portal erhöhen zu können. Im August kam Das Haus Online auf 261.798 Visits. Das Print-Heft kommt aktuell auf einen Gesamtverkauf von 1,83 Millionen Exemplaren. Die beeindruckend hohe Zahl kommt daher, dass alle LBS-Kunden die Möglichkeit haben, ein Heft-Abo zu Vorzugskonditionen abzuschließen. Im Einzelverkauf setzte das Magazin zuletzt 5.049 Hefte ab.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige