Rach & Jauch: Kopf-an-Kopf-Rennen bei RTL

Mit 500.000 Zuschauern mehr als in der Vorwoche setzt sich "CSI: NY" auf Vox knapp vor die Serienkonkurrenz bei Pro Sieben. 1,84 Mio. Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren sahen diesmal zu, das entsprach 14,4 % Marktanteil. "Fringe" muss leicht abgeben, bleibt bei 14,3 % aber auf hohem Niveau (1,81 Mio.). Somit belegen Vox und Pro Sieben die Plätze 4 und 5 in den Charts der meistgesehenen Sendungen beim jungen Publikum. An der Spitze lieferten sich Günther Jauch und Christian Rach ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Der Sieger heißt allerdings ein weiteres Mal: Jauch. Zwar hatte "Wer wird Millionär?" mit 2,64 Mio. genauso viele junge Zuschauer wie "Rachs Restaurantschule", in Sachen Marktanteil gibt es aber den entscheidenden Unterschied: 20,9 % für Jauch, 20,2 % für Christian Rach. Mit der Entwicklung dessen Sendung darf RTL durchaus zufrieden sein: Obwohl (oder: weil?) die "Restaurantschule" inzwischen fast ausschließlich aus Standpauken zu bestehen scheint, schalteten wieder mehr Zuschauer ein als in der Vorwoche, als es knapp unter die 20-Prozent-Marke ging. Platz 3 reserviert sich am Montag "GZSZ" (2,34 Mio.).

Nix zu meckern gibt’s auch für Pro Sieben und Vox – oder sagen wir: fast nix. Denn außer "Fringe" lief auch "Eureka" in der Doppelfolge zum Staffelfinale nicht schlecht: ab 21.15 Uhr mit 11,9 % (1,56 Mio.) und Platz 8 in den Tages-Charts, eine knappe Stunde später sogar mit 13,4 % (1,32 Mio.) und immerhin noch Platz 11. Auf den "CSI:NY"-Erfolg bei Vox folgte "Criminal Intent", das 1,69 Mio. Zuschauer halten konnte und mit 13 % vor Pro Sieben schon wieder die Nase vorn hatte. Erst "Burn Notice" musste später den kleinen Abwärtsrutscher in den einstelligen Bereich hinnehmen – 9,7 % Marktanteil im jungen Publikum. Kein Grund zu verzweifeln also. Genauso wie beim ZDF, wo man sich heute über tolle Quoten für den ersten Teil der Arztkomödie "Der Doc und die Hexe" freuen kann: 1,28 Mio. Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren reichten für ungewöhnlich gute 9,9 % (Platz 12). Im Anschluss schaffte das "heute journal" dann noch 8,2 %. Mit dem Politthriller "Mord im Weißen Haus" holte das Zweite ab viertel nach zehn sogar 12,1 % (0,96 Mio.). Sat.1 hat das Nachsehen an diesem Montag: 1,23 Mio. wollten die "Lizenz zum Heiraten" mit Robin Williams sehen – 9,5 % Marktanteil und nur Platz 15.

Die zweite Liga der Privatsender besteht heute ausnahmsweise aus zwei Sendern: RTL II und Kabel 1. Der erste verkraftet den Quotentiefschlag für seine abgesetzten Trash-Dokusoaps nur langsam, in dieser Woche waren für den Filmersatz "Party Animals" zumindest 5,5 % Marktanteil drin. "X-Diaries" holte davor 6,5 % und ist immerhin kein Sorgenkind, empfiehlt sich aber auch nicht unbedingt gerade als Geheimwaffe. Die Brit-Komödie "Layer Cake" bescherte Kabel 1 derweil 5,8 % Marktanteil, mit "Fortress – Die Festung" reichte es im Anschluss für 7,1 %. Die ARD konnte bei den Jungen nur mit der "Tagesschau" glänzen (11,9 %), "Der Winzerkönig" wurde mit 3,9 % MA abgespeist, "Report Mainz" mit 5,3 %.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Günther Jauch ganz weit vorne: Mit 7,06 Mio. setzt sich der künftige ARD-Talker mit seinem RTL-Quiz deutlich von der Konkurrenz ab, zumindest im Gesamtpublikum. Der gefährlichste Verfolger heißt (abgesehen von der "Tagesschau") auch hier Rach, allerdings mit deutlicherem Abstand: 5,29 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren reichten für 17,5 % Marktanteil, "WWM" kommt auf 22,3 %. Im ZDF erzielte "Der Doc und die Hexe" 5,02 Mio. – und in Mainz wird man gespannt sein, ob der zweite Teil am Donnerstag das Niveau halten kann. Das Erste hat wenig dagegen zu setzen, lediglich 3,66 Mio. für den "Winzerkönig", dem diesmal "CSI: NY" ganz nahe kommt: 3,28 Mio. wollten bei Vox Großstadtverbrechen statt Weinbergidylle sehen. "Criminal Minds" schaffte noch 3,06 Mio. Und der Abstand zu Pro Sieben ist im Gesamtpublikum deutlicher: "Fringe" schalteten insgesamt 2,39 Mio. ein. Für den Sat.1-Film reichte es gerade mal für 1,61 Mio – 5,2 % Marktanteil.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige