Anzeige

Verlagsleiter Nierhoff verlässt Milchstrasse

Vor einigen Tagen erst sprach Burda-Vorstand Philipp Welte darüber, die Verlagsgruppe Milchstrasse näher an das Münchner Mutterhaus binden zu wollen. Vor allem Doppelstrukturen sollen abgebaut werden. Passend dazu gibt das Medienhaus nun bekannt, dass sich Milchstrassen-Manager Lutz Nierhoff zum 1. Oktober 2010 selbstständig machen wird. Der 42-Jährige arbeitete zuletzt als Verlagsleiter für Fit for Fun und als Advertising Director für das Fitness- und Wellness-Magazin sowie für TV SpielfilmPlus.

Anzeige

Nierhoff gründet die Beratungsagentur "nierhoff consulting" und berät als einer der ersten Kunden ein Unternehmen, das er wirklich gut kennt: die Verlagsgruppe Milchstrasse. In Hamburg fing der Neu-Consultant 2007 als Verlags- und Anzeigenleiter für Fit for Fun und Max an. Seit 2008 war er zusätzlich als Advertising Director für TV Spielfilm Plus verantwortlich.

"Ich bedauere das Ausscheiden von Lutz Nierhoff sehr. Mit seiner Professionalität, seinem Engagement und seiner Kreativität hat der die strategische Positionierung und die Vermarktung unserer Magazine in den vergangenen drei Jahren erfolgreich geprägt und gestaltet", kommentiert Geschäftsführer Andreas Mayer. Der Milchstrassen-Chef übernimmt die Verlagsleitung von Fit for Fun.

Vor wenigen Wochen erst gönnte sich das Heft einen optischen und inhaltlichen Relaunch. Im Gesamtverkauf kommt das Magazin aktuell auf eine Gesamtauflage von 190.435 Exemplare. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 14 Prozent. Innerhalb der vergangen fünf Jahre verlor Fit for Fun 26 Prozent.
Nierhoffs Aufgaben bei TV SpielfilmPlus werden von Daniela Henning übernommen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige